Deutschland: IFAW Tierarztpraxis für Haustiere von Menschen in Not

In Berlin hilft der IFAW Tierbesitzern in Not, die sich keine medizinische Hilfe für ihre Vierbeiner leisten können. In der Ausgabestelle der Berliner Tiertafel e.V. kümmert sich unsere IFAW Tierärztin um große und kleine Gesundheitsprobleme, berät, impft, kastriert und hat immer ein offenes Ohr für die Sorgen der Tierbesitzer. Außerdem erhalten bedürftige Tierbesitzer von der Berliner Tiertafel Futter für ihre Haustiere. Seit ihrer Gründung konnte die IFAW Tierarztpraxis in Berlin bereits Tausenden Tieren helfen.

In der IFAW Praxis werden oft schmerzhaften Erkrankungen, Entzündungen oder auch Tumore diagnostiziert. Da lebensrettende Operationen und die dauerhafte Behandlung von chronischen Erkrankungen sehr teuer sind, hilft der IFAW den bedürftigen Tierbesitzern, indem er einen Teil der Tierarztkosten übernimmt.

Manchmal können Erkrankungen auch mit speziellem Futter behoben oder in Schach gehalten werden statt mit Medikamenten. Auch hier hilft unsere Tierarztpraxis, indem sie Spezialfutter zur Verfügung stellt.  

Ohne den IFAW wäre tierärztliche Versorgung und gesunde Ernährung für viele Tierbesitzer unerschwinglich. Gleichzeitig ist für viele Menschen ihr Haustier der einzige Halt. Stehen sie dann plötzlich vor der Entscheidung, ihr Tier abgeben zu müssen, bricht für sie die Welt zusammen. Damit das nicht passiert, hilft der IFAW unverschuldet in finanzielle Not geratenen Menschen und ihren Tieren.  

Wenn Sie aufgrund Ihrer finanziellen Situation nicht in der Lage sind, Ihr Haustier ausreichend zu versorgen und das Tier bereits vor Eintritt der Hilfsbedürftigkeit bei Ihnen lebte, können Sie sich bei der Berliner Tiertafel registrieren. Unsere IFAW Tierärztin ist alle zwei Wochen während der Futterausgabe für die vierbeinigen Kunden der Berliner Tiertafel da.