Ekaterina Blidchenko, Zoologin am PRNCO Tigerzentrum, das der IFAW unterstützt

Ekaterina Blidchenko

Zoologin am gemeinnützigen Zentrum für Rehabilitation und Auswilderung von Tigern und anderen seltenen Tieren (PRNCO Tigerzentrum) in der Region Primorje, das vom IFAW unterstützt wird.

Ekaterina Blidchenko wurde in Moskau geboren. Nach ihrer Schulausbildung studierte sie an der Staatlichen Akademie für Veterinärmedizin und Biotechnologie in Moskau. Ihre Abschlussarbeit schrieb sie zum Thema "Rehabilitation, Ernährung und Wachstum von Wildtieren im frühen Entwicklungsstadium am Beispiel des Wolfes". Von 2007 bis 2011 forschte sie in der "Chisty Les"-Forschungsstation zu Wölfen.

Seit 2012 ist Ekaterina Blidchenko an einem Forschungsprojekt über seltene Tierarten in Russland für das A.N. Severtsov Institute of Ecology and Evolution der Russischen Akademie der Wissenschaften beteiligt. Ihr Arbeitsplatz befindet sich im Zentrum für Rehabilitation und Auswilderung von Tigern und anderen seltenen Tieren (PRNCO Tigerzentrum) in der Region Primorje.

Seit 2016 arbeitet Ekaterina Blidchenko dort am gemeinschaftlichen Forschungszentrum des Biosphärenreservats Kedrovaya Pad, des Leopardenland-Nationalparks und des PRNCO-Tigerzentrums. Ihr Kernaufgabengebiet umfasst die Verhaltenserforschung großer Raubtiere sowie Forschungsarbeit zu deren Rehabilitation und Auswilderung.