Sauberes Wasser für die Beschützer der indischen Tiger

Die Weltbank schätzt, dass "21 Prozent aller ansteckenden Krankheiten in Indien auf verschmutztes Wasser zurückzuführen sind. Und über 1.600 Menschen sterben täglich aufgrund verschmutzter Wasserquellen."

Wenn Sie die Tiger retten wollen, retten Sie ihre Beschützer.

Wildhüter, die Tiger in Indien beschützen, arbeitet unter sehr harten Bedingungen. Sie leben in abgelegenen Gegenden, weit weg von ihren Familien, und ihr Leben birgt viele Risiken.

Die Wildhüter-Camps sind nur mit dem Nötigsten ausgestattet. Sie haben keine Klimaanlage und müssen bei Temperaturen von etwa 50 Grad Celsius arbeiten. Sie ernähren sich einfach und haben nur begrenzt Zugang zu Strom und Kommunikationsmitteln. Im Notfall sind sie weit weg von jeder schnellen Hilfe.

Einige haben nicht einmal Zugang zu sauberem Trinkwasser und werden dadurch krank. Deshalb stellten der IFAW und der Wildlife Trust of India vor kurzem für jedes der 21 Wildhüter-Camps im Achanakmar-Tigerreservat einen Wasseraufbereiter zur Verfügung.

Achanakmar ist Teil eines wichtigen Tigerschutzgebiets in Zentralindien, in dem über sechs Prozent der weltweiten Population an wilden Tigern leben. Es ist direkt mit dem Kanha-Tigerreservat und dem Bandhavgarh-Tigerrreservat in Madhya Pradesh verbunden.

Sauberes Wasser und gesunde Ernährung sind lebensnotwendig. Doch sie sind in Indien vielen Menschen vorenthalten. Die Weltbank schätzt, dass "21 Prozent der ansteckenden Krankheiten in Indien auf verschmutztes Wasser zurückzuführen sind. Und über 1.600 Menschen sterben täglich aufgrund verschmutzter Wasserquellen."

Die Wildhüter erhalten neben den Wasserfiltern auch Schnellkochtöpfe und Taschenlampen. Finanziert haben wir dies gemeinsam mit dem Wildlife Trust of India mit Mitteln aus unserem Fonds für Tigerschutz in Zentralindien.

Sheren Shrestha

Erfahren Sie mehr darüber, was der IFAW tut, um wilde Tiger zu retten.

Post a comment

Experten

Dr. Maria (Masha) N. Vorontsova, Regionaldirektorin Russland und GUS
Regionaldirektorin Russland und GUS
Gail A'Brunzo, Leiterin IFAW Wildtierschutz
Leiterin Wildtierschutz, IFAW
Grace Ge Gabriel, Regionaldirektorin Asien
Regionaldirektorin Asien
Vivek Menon, IFAW Senior-Berater Strategische Partnerschaften
Senior-Berater Strategische Partnerschaften