Neue Studie über Haie, Rochen und Chimären im Arabischen Meer

Seidenhai, der auch im Arabischen Meer gesichtet wurde, schwimmt im Golf von Mexiko.

Die Hai- und Rochenpopulationen haben sich aufgrund massiver Ausbeutung weltweit drastisch verringert. Da Haie und Rochen als Top-Raubfische eine entscheidende ökologische Rolle in der Meereswelt einnehmen, verdienen sie unseren Schutz.

Exakte wissenschaftliche Daten sind notwendig, um Grundlagen für die Entwicklung von Schutz- und Managementmaßnahmen für bedrohte Haifischarten zu schaffen.

Im Februar 2017 fand in Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate, ein regionaler Workshop zum Thema „Rote Liste“ statt, mit dem Ziel, die Knorpelfischarten zu erfassen, die im Arabischen Meer vom Aussterben bedroht sind. Eines der Hauptergebnisse des Workshops war ein wissenschaftlicher Bericht (siehe unten), der Folgendes zeigt: 184 Hai-, Rochen- und Chimären Arten leben im Arabischen Meer. 153 dieser 184 Arten wurden im Workshop berücksichtigt, der die folgenden Gewässer abdeckt: Rotes Meer, Golf von Aden, Arabisches Meer, Golf von Oman und Persischer Golf. Dieses Gebiet umfasst einige der größten Knorpelfisch-Fischereinationen der Welt, einschließlich Indien und Pakistan.

Der Bericht zeigt, dass 50,9% (87 Arten) der 153 aufgenommenen Knorpelfischarten des Arabischen Meers als gefährdet betrachtet werden müssen. 9,2% sind vom Aussterben bedroht, drei Arten wurden in dieser Region seit mindestens drei Jahrzehnten nicht mehr registriert, 22,2% sind stark gefährdet, 19,6 % sind gefährdet, 17,6% sind potentiell gefährdet, 12,4% sind nicht gefährdet, bei 19% ist die Datengrundlage ungenügend. Das Arabische Meer ist die Heimat von einigen der am meisten bedrohten Knorpelfisch-Populationen weltweit.

Der IFAW war einer der fünf Unterstützer dieses Workshops und Initiator dieses Berichts. Die anderen Unterstützer waren die Environment Agency – Abu Dhabi, die IUCN Species Survival Commission (SSC) Shark Specialist Group, die Save Our Seas Foundation und die CMS-SHARKS MoU.

--AED

 

Post a comment

Experten

Azzedine Downes, Präsident und CEO
Präsident und CEO
Beth Allgood, IFAW Länderdirektorin USA
Länderdirektorin USA
Céline Sissler-Bienvenu,Direktorin Frankreich und frankophones Afrika
Direktorin Frankreich und frankophones Afrika
Cynthia Milburn, Senior-Beraterin Strategieentwicklung
Senior-Beraterin Strategieentwicklung
Faye Cuevas, Esq., Vizepräsidentin
Vizepräsidentin
Grace Ge Gabriel, Regionaldirektorin Asien
Regionaldirektorin Asien
Kelvin Alie, IFAW Vizepräsident Natur- und Tierschutz
Vizepräsident
Patrick Ramage, Programmdirektor Meeresschutz
Programmdirektor Meeresschutz
Rikkert Reijnen, Programmdirektor Wildtierkriminalität
Programmdirektor Wildtierkriminalität