Mexiko: Mehr Tiere denn je konnten in Playa del Carmen kastriert werden

Ehrenamtliche helfen, Hunde und Katzen in der Klinik in Playa del Carmen zu kastrieren. © IFAW/J. de la Torre Ponce

1.610 Tiere konnten wir während unserer gemeinsamen Kastrationskampagne mit der US-amerikanischen Nichtregierungsorganisation ViDAS und unserem lokalen Partner Coco's Cat Rescue im mexikanischen Playa del Carmen kastrieren.

Als ich vor vier Jahren nach Playa del Carmen zog und von der Kastrationskampagne hörte, wollte ich sofort helfen. Leider musste ich damals kurzfristig wegen einer Verletzung am Fuß absagen, die mich zwang, einige Tage mit Krücken zu laufen. Ich bedauerte dies sehr, da ich sehr neugierig war, zu erfahren, wie Coco's Cat Rescue arbeitetet. Doch in den darauffolgenden Jahren durfte ich nicht nur helfen, sondern wurde Teil des großartigen Teams. Ich lernte alle Abläufe kennen und konnte miterleben, wie geduldig und fürsorglich das Team mit seinen Patienten umgeht. Lesen Sie mehr über unsere Impfkampagnen und unsere Arbeit zur Rettung von Hunden und Katzen in Playa del Carmen.

Viele Einheimische kennen die Kampagne. Es ist großartig zu sehen, wie sehr die Menschen ihre Tiere lieben. Sie legen weite Wege zurück, um ihre Vierbeiner in die Klinik zu bringen. Eine Frau kam bereits um fünf Uhr morgens, um ihre Hündin kastrieren zu lassen. Sie war sehr glücklich, dass sie sich nicht länger sorgen muss, dass ihr Tier Nachwuchs bekommen könnte, den sie nicht versorgen kann.

Außerdem spendete die „Lost Dog Foundation“ in diesem Jahr Hundemarken. Mit einem zusätzlich vom IFAW gespendeten Gerät wurden diese graviert. Insgesamt718 Hunde konnten so mit einem eindeutigen Identifikationsmerkmal versehen werden. Die ist ein wichtiger Bestandteil für einen verantwortungsvollen Umgang mit dem eigenen Haustier.

Sie können die Slideshow nicht öffnen? Klicken Sie hier.

Unsere lokale Partnerorganisation Coco's Cat Rescue hat zwei großartige Tierärzte, die ganzjährig arbeiten und pro Jahr etwa 3.600 Tiere kastrieren. Seit der Gründung von Coco's Cat Rescue vor fünf Jahren, haben wir insgesamt über 11.000 Tiere kastriert.

Die Klinik kann auch von allen örtlichen Rettungsorganisationen kostenlos in Anspruch genommen werden, damit kein Tier unkastriert an neue Besitzer vermittelt werden muss.

Wir setzen uns außerdem dafür ein, dass Besitzer ihre Tiere nicht aussetzen,  indem wir die Beziehung zwischen Haustier und Halter stärken und Menschen, die ein Tier finden und retten, erschwingliche tierärztliche Versorgung anbieten. So wollen wir dafür sorgen, dass auch diese Tiere geimpft und behandelt werden.

Zudem behandelt Coco's Cat Rescue Katzen, die ausgesetzt wurden, kostenlos. Sie erhalten Wurmkuren, Impfungen und Kastrationen, bevor sie zur Vermittlung freigegeben werden. Die Retter dieser Tiere verstehen, warum es nicht genügt, ein Tier nur zu versorgen, sondern warum man auch ungewollte Fortpflanzung verhindern muss.

Wir müssen auf allen Ebenen Überzeugungsarbeit leisten, damit Menschen ihre Tiere nicht mehr einfach aussetzen. Und wir müssen ihnen bewusst machen, was verantwortungsvolle Tierhaltung bedeutet und dass man für ein Haustier ein Leben lang Verantwortung trägt.

Vergangenes Jahr hat der  IFAW  Coco's Cat Rescue mit einem Transporter unterstützt, der es ermöglicht, die Tiere zur Klinik und später wieder nach Hause zu bringen. Dadurch bekommen auch  von öffentlichen Verkehrsmitteln abgeschnittene Menschen Hilfe für ihre Tiere. Allein während der sechstägigen Kastrationskampagne konnten so 90 Tiere zur Klinik gebracht werden, um sie dort zu kastrieren.

Deshalb danke ich all unseren Unterstützern, die es uns ermöglichen, die Lebensbedingungen der Tiere hier in Mexiko zu verbessern!

Erika Flores

Erfahren Sie mehr darüber, wie der IFAW Hunden und Katzen überall auf der Welt hilft.

Post a comment

Experten

Cynthia Milburn, Senior-Beraterin Strategieentwicklung
Senior-Beraterin Strategieentwicklung
Janice Hannah, Leiterin des IFAW Northern-Dogs-Projekts
Leiterin des Northern-Dogs-Projekts
Kate Nattrass Atema, Programmdirektorin Haustiere
Programmdirektorin Haustiere
Veterinarian, DVM, PhD - IFAW Beijing
Tierärztin, DVM, PhD
Shannon Walajtys, Leiterin IFAW Katastrophenhilfe
Leiterin des Bereichs Katastrophenhilfe