Hundefutter schützt Wölfe

Neulich war ich mit Kollegen in den Wolfsgebieten in Deutschland unterwegs, um Hundefutter zu verteilen. Das Futter ist aber nicht für die Wölfe bestimmt, sondern für Herdenschutzhunde. Immer mehr Schäfer arbeiten mit diesen alten Hunderassen, die in und mit den Schafherden leben und sie gegen Eindringlinge, wie beispielsweise den Wolf, schützen. Der IFAW ist überzeugt, dass diese Hunde in Kombination mit anderen Maßnahmen den besten Schutz vor Übergriffen durch Wölfe bieten.

Bei dieser Aktion kooperierten wir mit der AG Herdenschutzhunde, an deren Mitglieder wir das Futter verteilten. Der italienische Futtermittelhersteller Almo Nature hat uns für diese Aktion 20 Tonnen Futter gespendet, das wir bis zum Sommer 2015 an die Schäfer verteilen werden.

Durch diese konkrete Hilfe entlasten wir die Schäfer, die durch die Anwesenheit des Wolfs einen zum Teil beträchtlichen Mehraufwand haben. Wir sind überzeugt: Mit solchen Aktionen machen wir ein Miteinander von Mensch und Wolf möglich.

Erfahren Sie mehr über die Arbeit des IFAW zum Schutz der Wölfe.

Andreas Dinkelmeyer

Post a comment

Experten

Robert Kless, Leiter IFAW Deutschland
Leiter IFAW Deutschland