An erster Stelle steht Mitgefühl

Das IFAW Haustierprojekt CLAW bringt seit mehreren Jahren tierärztliche und humanitäre Hilfe ins südafrikanische Syferbult. Foto: Blessing Chiriseri

Dr. Blessing Chiriseri, Tierarzt in der Mdzananda-Tierklinik des IFAW in Kayelitsha, Kapstadt, hatte vor kurzem Gelegenheit, eine Woche unser IFAW Haustierprojekt CLAW (Community Led Animal Welfare) in Johannesburg zu besuchen. Sein Ziel war vor allem, unsere mobilen Tierarztpraxen zu begleiten, um daraus für seine Arbeit zu lernen. Seine Erlebnisse beschrieb er mit den Worten "emotional" und "beeindruckend". -- Christina Pretorius

Am dritten Tag meines Besuchs beim CLAW-Projekt hatte ich ein beeindruckendes Erlebnis. Gemeinsam mit Cora Bailey, der Gründerin des CLAW-Projekts, und zwei ehrenamtlichen Helfern fuhr ich nach Syferbult, einer abgelegenen Siedlung, in der das CLAW-Projekt schon seit mehreren Jahren tierärztliche und humanitäre Hilfe leistet. Die Lebensbedingungen dort sind für die Menschen und erst recht für die Tiere sehr schwierig.

Der Hauptgrund unseres Besuchs waren zwar die Tiere, doch wäre es niemals möglich, sich nur auf die Tiere zu konzentrieren und die restlichen Probleme auszublenden.

Wir trafen auf eine sechsköpfige Familie (einschließlich Hund), die in einer alten Blechhütte wohnte. Jüngstes Familienmitglied war ein zweijähriger Junge, der am Rücken Verbrennungen dritten Grades erlitten hatte. Aufgrund der finanziellen Situation und anderer widriger Umstände hatte ihn bisher nur ein einziges Mal zehn Tage zuvor ein Arzt behandelt. Sein Verband hatte sich inzwischen schmutzig verfärbt und klebte an seiner Haut. Es war offensichtlich, dass es dem Jungen nicht gut ging.

Ich war innerlich sehr aufgewühlt von allem, was ich dort sah, und der kleine Junge tat mir sehr leid. Doch dann geschah etwas, womit ich nicht gerechnet hatte. Ohne große Umschweife machten sich meine Kollegen an die Arbeit und versorgten dem Jungen. Ganz offensichtlich gehörte das zu ihrer täglichen Arbeit. Eine der Damen, die mit uns hier waren, war Krankenschwester. Sie nahm behutsam den Verband ab, reinigte die Wunden und erneuerte den Verband. Nachdem wir den Jungen versorgt hatten, kümmerten wir uns um unser eigentliches Anliegen: den Besuch des kranken Tieres.

Bis wir Syferbult verließen, konnten wir vielen Tieren dort helfen. Doch jeder unserer Fälle dort war auch mit einem menschlichen Schicksal verknüpft: Vergewaltigung, HIV – die Liste ist lang. Doch das Schöne war die Art, wie allen begegnet wurde: Jeder Mensch wurde mit Würde behandelt. Jeder bekam die Zeit, seine Geschichte zu erzählen. So ist ein enges Vertrauensverhältnis zwischen den Menschen von Syferbult und den Mitarbeitern des CLAW-Projekts entstanden.

Das Wichtigste, was ich aus diesem Besuch für meine Arbeit in der Mdzananda-Tierklinik gelernt habe, ist, dass diese Arbeit nur mit Mitgefühl und Geduld gemacht werden kann.

Unser Team in der Mdzananda-Tierklinik baut jetzt ebenfalls mobile Tierarztpraxen auf. Der Kontakt zu den Tierbesitzern wird uns helfen, die Gründe für die Situation der Tiere in und um Kayelitsha besser zu verstehen. Er wird uns auch helfen, das Ausmaß der Verantwortung zu begreifen, die wir tragen. Unser Team ist voller Tatendrang, die großartige Arbeit, die die Mdzananda-Tierklinik seit Jahren leistet, auszuweiten.

Zum Abschluss möchte ich meiner IFAW Kollegin Cora Bailey und ihrem Team für die wunderbare Arbeit danken, die sie täglich leisten. Und ich möchte den Unterstützern des IFAW dafür danken, dass sie die Arbeit des CLAW-Projekts und der Mdzananda-Tierklinik ermöglichen.

Blessing Chiriseri

Erfahren Sie mehr darüber, wie der IFAW Hunden und Katzen weltweit hilft.

Post a comment

Experten

Kampagnenberater
Kampagnenberater
Brian Sharp, Leiter Rettungseinsätze, Einsatzkoordinator für Strandungen
Leiter Rettungseinsätze, Einsatzkoordinator für Strandungen
Céline Sissler-Bienvenu,Direktorin Frankreich und frankophones Afrika
Direktorin Frankreich und frankophones Afrika
Gail A'Brunzo, Leiterin IFAW Wildtierschutz
Leiterin Wildtierschutz, IFAW
Veterinarian, DVM, PhD - IFAW Beijing
Tierärztin, DVM, PhD
Katie Moore, Leiterin Marine Mammal Rescue and Research
Programmdirektorin Tierrettung
Shannon Walajtys, Leiterin IFAW Katastrophenhilfe
Leiterin des Bereichs Katastrophenhilfe
Vivek Menon, IFAW Senior-Berater Strategische Partnerschaften
Senior-Berater für Strategische Partnerschaften und Philanthropie