Der IFAW startet Jugendforum für Mensch und Tier

Jede Generation bringt neue Energie und Ideen in die Tierschutzbewegung. Je mehr wir unterschiedliche Perspektiven in unsere Kampagnen und Projekte einbinden, desto erfolgreicher kann unsere Arbeit auf lange Sicht sein – vor allem von Menschen aus jenen Ländern, in denen Tiere am stärksten bedroht sind.

Aus diesem Grund sucht der IFAW jetzt zwanzig junge Tierschützer aus aller Welt, im Alter zwischen 18 und 25 Jahren, die im September 2016 am ersten Jugendforum für Mensch und Tier in Johannesburg, Südafrika, teilnehmen sollen.

Dort können sie sich austauschen und gegenseitig herausfordern. Und sie können voneinander lernen. Damit ihre Stimmen gehört werden.

Das Jugendforum für Mensch und Tier findet im Vorfeld der weltweit größten Artenschutzkonferenz – der 17. Vertragsstaatenkonferenz des Washingtoner Artenschutzübereinkommens (CITES) – statt. Mehr Informationen über das Jugendforum und alles zur Bewerbung finden Sie auf www.ifaw.org/youthforum.                                

Sich in diesem jungen Alter mit Gleichaltrigen aus aller Welt auszutauschen, wird die Sichtweisen der Teilnehmer sicher nachhaltig beeinflussen. Indem das Thema Tier- und Artenschutz aus zwanzig unterschiedlichen Perspektiven lebendig diskutiert wird, kann Menschlichkeit und Tierschutz sich weiterentwickeln.

Als ich gerade frisch vom College kam, ging ich nach Marokko, um dort zu unterrichten. Als Ausländer in einer fremden Kultur erschien es mir, als sei ich derjenige, der am dort meisten lernte. Jede meiner Überzeugungen wurde auf eine Art und Weise in Frage gestellt, wie ich es mir vorher nicht hätte vorstellen können. Deshalb freue ich mich sehr, dass ich genau diese Chance jetzt an die nachwachsende Generation weitergeben kann.

Die Bewerbungsfrist für die Teilnahme beginnt heute und endet am 4. Dezember 2015. Die ausgewählten Teilnehmer werden Ende Januar 2016 persönlich informiert und im März 2016 offiziell bekannt gegeben. Das Bewerbungsformular finden Sie direkt auf www.ifaw.org/youthforum.

Gemeinsam können wir eine Welt schaffen, in der Tiere respektiert und geschützt werden.

Azzedine Downes

Post a comment

Experten

Azzedine Downes, Präsident und CEO
Präsident und CEO
Céline Sissler-Bienvenu,Direktorin Frankreich und frankophones Afrika
Direktorin Frankreich und frankophones Afrika
Dr. Elsayed Ahmed Mohamed, Regionaldirektor Mittlerer Osten
Regionaldirektor Mittlerer Osten
Dr. Maria (Masha) N. Vorontsova, Regionaldirektorin Russland und GUS
Regionaldirektorin Russland und GUS
Faye Cuevas, Esq., Vizepräsidentin
Vizepräsidentin
Grace Ge Gabriel, Regionaldirektorin Asien
Regionaldirektorin Asien
Kelvin Alie, IFAW Vizepräsident Natur- und Tierschutz
Vizepräsident
Rikkert Reijnen, Programmdirektor Wildtierkriminalität
Programmdirektor Wildtierkriminalität
Robert Kless, Leiter IFAW Deutschland
Leiter IFAW Deutschland
Staci McLennan, Regionaldirektorin Europäische Union
Staci McLennan, Regionaldirektorin Europäische Union
Tania McCrea-Steele, Leiterin der Kampagne gegen illegalen Online-Wildtierhandel
Leiterin der Kampagne gegen illegalen Online-Wildtierhandel, IFAW Großbritannien
Vivek Menon, IFAW Senior-Berater Strategische Partnerschaften
Senior-Berater für Strategische Partnerschaften und Philanthropie