Akzeptanz für den Wolf als Teil der Natur

Um die Akzeptanz innerhalb der Bevölkerung zu verbessern, unterstützt der IFAW seit 2010 eine Beratungskampagne im brandenburgischen Wolfsgebiet.

Im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung zum Schutz des Wolfes zwischen dem IFAW und dem brandenburgischen Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz (MUGV) werden Nutztierhalter beraten, wie sie ihre Tiere vor Wolfsangriffen schützen können. Dabei ist es wichtig, bei der Beratung die individuelle Situation jedes Betriebes zu berücksichtigen und geeignete Schutzmaßnahmen zu entwickeln. Ziel dabei ist, die Bedürfnisse des Nutztierhalters und die der Wölfe gleichermaßen zu erfüllen.