Politiker überzeugen; Gesetzte durchsetzen!

Political advocacy and effective enforcement at the national level

Der IFAW setzt sich für wirksame Tierschutzgesetze ein und für die Verankerung des Tierschutzgedankens auch innerhalb anderer Gesetzgebung und Richtlinien . Strenge Gesetze sind unerlässlich für den zuverlässigen Schutz gegen Grausamkeit:

  • Landesweit geltende Gesetze geben einheitliche Standards für die Behandlung von Tieren vor.
  • Landesweit geltende Gesetze sind häufig einfacher durchzusetzen als ein Flickwerk aus kommunalen, regionalen oder bundesstaatlichen Vorschriften.
  • Landesweit geltende Gesetze demonstrieren das Engagement eines Staates für den Tierschutz, das die Regierungen auch in internationalen Verträgen verankern können.

Erfolge der politischen Kampagnen des IFAW
Wir sorgen seit der Gründung unserer Organisation dafür, dass die Belange der Tiere von Politikern und Gesetzgebern gehört werden. Hier einige Beispiele für erfolgreiche Kampagnen: 

  • In Russland erreichte der IFAW 2011 ein Verbot der Winterjagd auf Bären, durch die jedes Jahr viele neugeborene Bären zu Waisen gemacht wurden. Bereits im Jahr davor hatte Russland auf unser hartnäckiges Verlangen hin die Jagd auf Kegelrobben verboten. Diese Maßnahme rettet jedes Jahr etwa 35.000 Robben das Leben.
  • Im chinesischen Volkskongress wurden 2011 mehr Gesetzesanträge für besseren Tierschutz und verantwortungsbewusste Tierhaltung sowie gegen Tigerfarmen eingereicht als je zuvor.
  • Zu unseren größten Erfolgen in Großbritannien gehört die Abschaffung der Hetzjagd mit Hunden durch das Jagdgesetz von 2004. Da die Konservativen immer wieder die Rücknahme dieses Gesetzes fordern, setzen wir Jagdbeobachter ein, auf deren Berichte hin bereits über 130 erfolgreiche Strafverfahren eingeleitet wurden. Erfahren Sie mehr über diese Kampagne.
  • Beteiligt war der IFAW auch an der Gestaltung des britischen Tierschutzgesetzes von 2006, das Haustierbesitzern eine Sorgfaltspflicht für das Wohlergehen ihrer Tiere auferlegt.
  • In den USA leistete der IFAW 2003 einen wichtigen Beitrag zur Verabschiedung des Gesetzes zur Regulierung der Wildtierhaltung, das die Anschaffung und den Verkauf von Großkatzen erschwert.
  • In Kanada wiesen wir 2007 in unserer Studie Veraltet: Kanadas Tierschutzgesetze im internationalen Vergleich eklatante Defizite in Kanadas seit 1892 unveränderten Rechtsvorschriften nach. Dort empfahlen wir auch sieben einfache Maßnahmen für besseren Tierschutz in Kanada.

Jetzt spenden

Unsere Arbeit braucht Ihre Unterstützung. Helfen Sie den Tieren mit einer Spende.