Wann gibt der IFAW Tiere zur Adoption in Gebieten frei, die außerhalb der Region oder des Landes liegen, in denen das Tier zuvor gelebt hat?

Der IFAW versucht zunächst immer, Tiere innerhalb ihrer ursprünglichen Region an neue Besitzer zu vermitteln. Eine Vermittlung nach außerhalb wird nur unter besonderen Umständen in Betracht gezogen oder wenn wir zu der Überzeugung gelangen, dass alle Beteiligten von dieser Variante profitieren.

 

Wir packen Tierschutzprobleme stets an der Wurzel an. Ist dafür eine Vermittlung von Tieren nach außerhalb erforderlich, tun wir dies im besten Interesse des Tieres und der Gemeinschaft, aus der es stammt.

 

Wenn wir Tiere mit einer außergewöhnlichen Vita zur Adoption anbieten, inspiriert das gelegentlich auch Menschen, die sich vorher nie Gedanken über die Adoption eines Tieres gemacht haben. Die Erfahrungen mit vergleichbaren Maßnahmen in der Vergangenheit haben zudem gezeigt, dass solche Aktionen nicht zu Lasten der Tieradoptionen aus lokalen Tierheimen gehen.

 

Oft rückt ein Tier, dessen Vermittlung ein gewisses Aufsehen erregt, das Schicksal abgeschobener Haustiere stärker in den Blick der Öffentlichkeit und sorgt damit auch für ein größeres Interesse an Adoptionen aus dem Tierheim vor Ort. Eine ganze Reihe von Tierheimen in den USA fragt regelmäßig wegen Tieren zur Vermittlung bei uns an, weil die damit verbundene Berichterstattung viele Interessenten anlockt und das Tierheim letztlich mehr Tiere vermittelt, als es von uns bekommen hat.