Mexiko: Klinik und mobiler Service für Informationsarbeit und praktische Hilfe

Der IFAW kooperiert seit 2008 mit dem Tierschutzbund Cozumel (HSC), um die Lebensumstände für Hunde und Katzen auf Cozumel zu verbessern.

Mit Unterstützung des IFAW weitete der HSC sein Kastrationsprogramm aus, rettete kranke und ausgesetzte Tiere von der städtischen Müllhalde, entwickelte ein Unterrichtsprogramm für Schüler und setzte sich für effektivere Vorschriften zur Kontrolle der Haustierbestände ein. Mit Adoptionsprogrammen und kontinuierlicher Informationsarbeit über richtige Haustierhaltung können wir dafür sorgen, dass Hunde und Katzen als vollwertige Mitglieder der Inselgemeinschaft akzeptiert werden.

Die Initiativen des HSC zur Förderung humaner Methoden bei der Kontrolle der Haustierbestände, artgerechter Tierhaltung und Aufklärung gelten heute in der gesamten Region als Vorbild. Der IFAW hat sein Engagement mittlerweile auch auf die Stadt Playa del Carmen ausgeweitet.

Hilfe für Hunde, Katzen und Menschen in Playa del Carmen

Playa del Carmen ist eine der am schnellsten wachsenden Städte Lateinamerikas. Die Anzahl der streunenden Hunde und Katzen wächst gemeinsam mit der Bevölkerung.

Auch wenn die Tierhalter sich gut um ihre Hunde und Katzen kümmern, fehlt es ihnen oft an Geld oder Transportmitteln, um ihren Tieren auch eine tiermedizinische Versorgung zu bieten. Hinzu kommt, dass viele herrenlose und ausgesetzte Tiere mit unbehandelten Krankheiten und Verletzungen auf der Suche nach Nahrung und Wasser durch Städte und Dörfer streunen.

Um zu verhindern, dass Tiere überhaupt erst ausgesetzt werden, um das Bewusstsein der Menschen für artgerechte Tierhaltung zu stärken und um humane Methoden der Tierbestandskontrolle zu fördern, geht der IFAW direkt in die Gemeinden, bringt die verschiedenen Akteure an einen Tisch und diskutiert mit ihnen die Ursachen für die Probleme, die die jeweilige Gemeinde mit Haustieren hat. Daraufhin wird dann für jede Gemeinde eine passende Strategie entwickelt, bei der mithilfe von Informationsarbeit, tierärztlicher Versorgung, Forschung, Beratung und effektiveren Vorschriften die Situation der Hunde und Katzen nachhaltig verbessert wird.

Im Jahr 2012 startete der IFAW eine Kooperation mit Coco's Cat Rescue, der einzigen Kastrationsklinik in der Gegend, die Playa del Carmen und seine Nachbargemeinden versorgt. Anfang 2013 wurde für das Projekt ein Fahrzeug für die Einrichtung einer mobilen Tierarztpraxis zur Durchführung von Informationsarbeit, Tiertransporten, Notfalleinsätzen und Kastrationskampagnen erworben.

Durch kontinuierliche Informationsarbeit, Beratung, Forschung und tierärztliche Hilfe schafft der IFAW mit seiner Arbeit in Cozumel und Playa del Carmen ein modernes und erfolgreiches Modell für die humane Kontrolle von Haustierpopulationen.