2007 - Ergebnisse zum Elfenbeinhandel auf eBay™

eBay™ ist das größte Verkaufsportal im Internet und war bis vor kurzem einer der wichtigsten Online-Umschlagsplätze für illegal gehandelte Wildtiere und Wildtierprodukte.

eBay™ änderte seine Verkaufspolitik, nachdem der IFAW seine Untersuchungen über diesen illegalen Handel auf eBay-Seiten publik gemacht hatte.

Unsere 2007 veröffentlichte eBay™-Studie, Bidding for Extinction, untersuchte die Wirksamkeit der von eBay vorgesehenen Vorschriften und Überwachungssysteme für Websites in Australien, Kanada, Frankreich, Deutschland, den Niederlanden, Großbritannien, den USA und in China. Diese Länder wurden sieben Tage lang überwacht, mit Ausnahme Chinas, das vier Tage überwacht wurde.

Schwungvoller Handel im Jahre 2007

Die Untersuchung zeigte einen besorgniserregend umfangreichen Schwarzhandel, vor allem mit Elfenbeinprodukten. Über 90 Prozent der entdeckten Artikel verletzten die von eBay in den einzelnen Ländern jeweils für den Handel mit Elfenbein erlassenen Vorschriften.

  • eBay Australien
    Von 197 gelisteten Gegenständen aus Elefantenstoßzähnen erfüllten nur zwei (ein Prozent) voll und ganz die Forderung der Website nach einem Herkunftsnachweis.
  • eBay Kanada
    Von 717 bei einer Suche nach „Elfenbein“ aufgefundenen Gegenständen bestanden 627 aus Elefantenstoßzähnen. 496 Gegenstände wurden als antikes Elfenbein beschrieben, allerdings ohne jeden Nachweis, während 67 weitere Gegenstände keinen Hinweis auf ihr Alter oder die Einhaltung der eBay-Vorschriften enthielten.
  • eBay China
    Wir fanden 76 Gegenstände aus Elfenbein und 33 aus Körperteilen anderer gefährdeter Tierarten hergestellte Produkte, darunter Produkte aus Tigerzähnen oder -krallen, Hörnern von Rhinozerossen und Schildkrötenpanzern.
  • eBay Frankreich
    Auf eBay-Frankreich fanden wir 703 Elfenbeinprodukte. Laut eBays Unternehmenspolitik werden illegale Gegenstände binnen 36 Stunden aus dem Angebot entfernt, nachdem eBay informiert wurde. Obwohl wir das Unternehmen darüber in Kenntnis setzten, dass 200 Elfenbeinprodukte im Angebot sind, war 48 Stunden später kein einziges von ihnen entfernt worden.
  • eBay-Deutschland
    Obgleich eBay-Deutschland die besten Regeln aufweist, fanden wir bei unseren einwöchigen Nachforschungen 66 Gegenstände aus Elfenbein, von denen 22 gegen die Vorschriften von eBay-Deutschland verstießen. Darauf angesprochen, entfernte eBay-Deutschland alle Gegenstände.
  • eBay Niederlande/Marktplaats
    Auf eBay-Niederlande fanden wir 92 Angebote für Elfenbein aus Elefantenstoßzähnen, die sämtlich gegen das weltweite Handelsverbot mit Elfenbein verstießen. Außerdem suchten wir nach Elfenbeinprodukten auf Marktplaats, einem Subunternehmen von eBay-Niederlande. Dabei fanden wir 104 Angebote. Keines davon entsprach den für die Seite geltenden Vorschriften, wonach der Handel mit gefährdeten Arten nicht statthaft ist.
  • eBay Großbritannien
    347 von 424 angebotenen Gegenständen aus Elfenbein verletzten eBay-Vorschriften, da ohne Nachweis behauptet wurde, sie seien antik. Weitere 67 Angebote verletzten ebenfalls die Vorschriften, da weder ihr Alter noch die für ihren Handel auf eBay geltenden Grundsätze erwähnt wurden. Außerdem fanden wir Produkte aus den Stoßzähnen von Flusspferden und aus Schildkrötenpanzer.
  • eBay USA
    Während der einwöchigen Überwachung waren 90 Gegenstände aus Elfenbein im Angebot, wovon 73 nicht die für den Verkauf von Elfenbein geltenden Bestimmungen erfüllten.

    Zudem fiel uns auf, dass eBay-USA unklare Bestimmungen zum Verkauf von Elfenbein hatte, deren Einhaltung zudem kaum überwacht wurde. So war beispielsweise kein Nachweis erforderlich, dass es sich um legales Elfenbein handelt.