Sonja Van Tichelen, Regionaldirektorin Europäische Union

Sonja Van Tichelen

Regionaldirektorin Europäische Union

Arbeit

Sonja van Tichelen leitet das EU-Büro des IFAW und arbeitet mit ihrem Team aus erfahrenen und kompetenten Kolleginnen und Kollegen in EU-Einrichtungen und Mitgliedsstaaten für die Erhaltung und Entwicklung wirksamer und nachhaltiger Tierschutzpolitik. Sonja übernahm ihre neue Aufgabe im September 2012 und entwickelt neue Konzepte, um politische Entscheidungsträger besser über die weltweiten Programme des IFAW zu informieren und in unsere Arbeit einzubeziehen.

Fachkompetenz

In 20-jähriger Tätigkeit auf dem Parkett der Tierschutzpolitik erwarb Sonja Van Tichelen umfassende Kenntnisse in europäischen und internationalen Tierschutzfragen – vor allem in den Bereichen Landwirtschaft, Tierversuche, Wildtiere und damit verbundenen politischen Themen. Sonja kennt sich darüber hinaus bestens aus in den EU-Tierschutzgesetzen, den Gesetzgebungsverfahren und in der Durchsetzung internationaler Standards und verfügt über Kontakte und gute Arbeitsbeziehungen zu den wichtigsten zivilgesellschaftlichen Gruppen, Industrievertretern sowie Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen.

Neben der Arbeit an speziellen Tierschutzinitiativen ist Sonja stets bestrebt, Tierschutzfragen in übergeordnete politische Konzepte einzubinden. So war sie maßgeblich beteiligt an der Einführung der EU-Strategie für nachhaltig Entwicklung sowie an den Vorarbeiten zur Umsetzung des ersten EU-Aktionsplans für Tierschutz im Jahr 2006. Mit ihrer Unterstützung der Kampagnen zur Änderung des EU-Vertrags leistete sie einen wichtigen Beitrag zur Anerkennung von Tieren als fühlende Wesen und zur Aufnahme eines Zusatzartikels (13) über Tierschutz in den Lissabonner Vertrag.

Sonja hat Tierschutzinteressen in verschiedenen EU- und internationalen Foren vertreten, Vorträge über die EU und Tierschutz gehalten sowie in Radio und TV Interviews zu unterschiedlichsten Themen im Zusammenhang mit Haus-, Wild- und Nutztieren gegeben. Sie spricht fließend Englisch, Französisch, Deutsch und Niederländisch.

Sonja van Tichelen war an verschiedenen EU-finanzierten Forschungsprojekten über Tierschutz beteiligt, wie beispielsweise Verbraucheranliegen im Zusammenhang mit dem Tierschutz und die Auswirkungen auf die Wahl der Lebensmittel (Partner), Welfare Quality (Beratungsausschuss), Europäische Plattform für den Tierschutz (Partner und Lenkungsausschuss).

Hintergrund

Sonja van Tichelen schloss sich 1992 der Eurogroup for Animals als Kampagnenkoordinatorin an und fand damit ein passendes berufliches Umfeld für ihr starkes Interesse an nachhaltiger Entwicklung und Tierschutz. Im Jahr 1997 wurde sie stellvertretende Direktorin und stieg 2004 zur Direktorin der Organisation auf. In enger Zusammenarbeit mit Tierschutzexperten, Rechtsberatern und Politikern hat sie Lobby-Strategien geplant und umgesetzt, um effektive politische Koalitionen zu schmieden, die Öffentlichkeit zu mobilisieren und die Unterstützung von Basisbewegungen zu gewinnen.

  • Mitglied der EU-Direktion für Gesundheit und Verbraucherschutz ( SANCO)
    Gruppe für den Dialog mit Stakeholdern
  • Mitglied des Belgischen Tierschutzrats „Raad voor Dierenwelzijn“, der das für Tierschutz zuständigen Ministerium berät
  • Vorstandsmitglied der Welttierschutzgesellschaft WSPA von 2005 bis Mai 2012

 

Pressekontakt

Um ein Interview mit Sonja Van Tichelen zu vereinbaren, kontaktieren Sie bitte:
Kerry Branon
Media Asset Manager, IFAW Headquarters
Tel: +1-508-744-2068
Email: kbranon@ifaw.org