Elefanten werden wegen ihres Elfenbeins getötet. Das Washingtoner Artenschutz-Übereinkommen zur Regulierung des internationalen Handels mit gefährdeten Arten frei lebender Tiere und Pflanzen (CITES) schützt Elefanten vor Wilderei. Gleichwohl fordern mehrere afrikanische Staaten die Artenschutzkonferenz regelmäßig dazu auf, den Verkauf von Elfenbein aus Lagerbeständen zuzulassen.

Der IFAW drängt Politiker, sich jeglichem Elfenbeinhandel entgegenzustellen, solange Elefanten wegen ihres Elfenbeins getötet werden. Allerdings reichen rechtswirksame Verträge nicht, um den Handel zu beenden.

Um Elefanten vor Wilderern zu schützen, bieten wir Wildhütern und Zollbeamten Schulungen und professionelle Ausrüstung, damit Schmuggler aufgespürt und festgenommen werden können. Wir haben den illegalen Elfenbeinhandel auf Umschlagplätzen in der ganzen Welt untersucht und beobachten ihn auch im Internet. Wir bitten unsere Förderer, von ihren politischen Vertretern eine sofortige Beendigung des Elfenbeinhandels und weitergehende Maßnahmen zum Schutz der Elefanten zu fordern.

Jetzt spenden

Unsere Arbeit braucht Ihre Unterstützung. Helfen Sie den Tieren mit einer Spende.