Indien entzündet gigantischen Scheiterhaufen konfiszierter Wildtierfelle

Dienstag, Dezember 4, 2007
Srinagar, Indien
Indische Naturschutzbehörden verbrannten gestern in Kaschmir acht Lastwagenladungen konfiszierter Felle und Häute von geschützten Wildtieren. Dies ist Teil eines Regierungsprogramms gegen den illegalen Handel, der Indiens meist gefährdete Tierarten auszurotten droht. Ashok Kumar vom Wildlife Trust of India, einer Partnerorganisation des IFAW (Internationaler Tierschutz-Fonds), entzündete symbolisch das Feuer.
Die insgesamt mehr als 125.000 illegalen Artikel haben einen geschätzten Wert von mehreren Millionen Euro. Ein Gerichtsbeschluss zwang Pelzhändler aus der Kashmirregion, ihre Schmuggelware abzuliefern. Sie erhalten dafür eine Kompensation von fast 1,7 Millionen Euro. Unter den Wildtierprodukten waren Felle, Teppiche, Pelzmäntel und Handschuhe von Tigern, Schneeleoparden, Leoparden, Bengalkatzen, Rotfüchsen, Schwarzbären, Ottern und Wölfen. Alle Arten sind unter indischen und internationalen Artenschutz-Übereinkommen geschützt.

Kaschmir war immer schon Hauptumschlagplatz für den Handel mit Wildtierfellen aus ganz Indien. So fand sich unter den konfiszierten Waren auch der Kopf eines Asiatischen Löwen, der ausschließlich im indischen Bundesstaat Gujarat heimisch ist. Die indische Regierung verbot den Handel mit Wildtierfellen 1986, in der Region Kaschmir blieb er jedoch bis 2002 legal.

„Diesmal sind die Händler noch in den Genuss einer finanziellen Entschädigung gekommen“, so Peter Pueschel, Leiter der IFAW-Kampagne gegen den Wildtierhandel. „In Zukunft wird Schmuggelware sofort konfisziert und die Händler angezeigt. Menschen, die weiterhin illegal mit Produkten von gefährdeten Tierarten handeln, müssen hart bestraft werden. Dieser Handel ist ungesetzlich und darf nicht toleriert werden.“

Post a comment

Pressekontakt

Dörte von der Reith (IFAW, Germany)
Telefon:
+040-86650033
Mobiltelefon:
+0160-90486493
E-Mail:

Experten

Azzedine Downes, Präsident und CEO
Präsident und CEO
Céline Sissler-Bienvenu,Direktorin Frankreich und frankophones Afrika
Direktorin Frankreich und frankophones Afrika
Dr. Elsayed Ahmed Mohamed, Regionaldirektor Mittlerer Osten
Regionaldirektor Mittlerer Osten
Dr. Maria (Masha) N. Vorontsova, Regionaldirektorin Russland und GUS
Regionaldirektorin Russland und GUS
Grace Ge Gabriel, Regionaldirektorin Asien
Regionaldirektorin Asien
Isabel McCrea, Regionaldirektorin Ozeanien
Regionaldirektorin Ozeanien
Jeffrey Flocken, Regionaldirektor Nordamerika
Regionaldirektor Nordamerika
Kelvin Alie, Programmdirektor Wildtierhandel
Programmdirektor Wildtierhandel
Peter Pueschel, Direktor Internationale Natur- und Umweltschutzabkommen
Direktor Internationale Natur- und Umweltschutzabkommen
Robert Kless, Leiter Wildtier-Kampagnen, IFAW Deutschland
Leiter Wildtier-Kampagnen, IFAW Deutschland
Vivek Menon, Regionaldirektor Südasien
Regionaldirektor Südasien