Zusammenarbeit zwischen IFAW Südafrika und e-classroom bereichert Animal Action-Programm

LINK: One of the resources developed for e-learning.Mitte 2011 hatte ich mir darüber Gedanken gemacht, wie man in das IFAW-Aufklärungsprogramm für Schulen Animal Action Education in Südafrika frischen Wind bringen könnte. 

Unser lokales Schulprogramm ist zwar schon seit 2003 integraler Bestandteil des weltweiten IFAW-Animal Action-Programms, doch bislang hat sich unsere Aufklärungsarbeit darauf beschränkt, Lehrkräften kostenlose Lernmaterialien zur Verfügung zu stellen, Strandsäuberungsaktionen zu organisieren und Animal Action Awards zu verleihen. 

Das ist alles schön und gut, doch es war einfach die Zeit gekommen, über den Tellerrand zu schauen und unseren Fokus neu auszurichten. Und wenn du gerade dabei bist, dich neu zu orientieren, muss eben manchmal jemand vorbeikommen, der dich bei der Hand nimmt und dich um die Mauer herumführt, die dich daran hindert, nach vorne zu schauen. 

Und dieser jemand kam tatsächlich; und zwar in Gestalt einer Organisation namens e-classroom.

Ein paar Attribute schießen mir durch den Kopf, wenn ich an e-classroom und seine Gründerin Natalie Wood denke; dynamisch, frisch, aufregend, vorbildlich. 

Es bedurfte nicht viel Überzeugungsarbeit bis wir begriffen, dass jegliche Art von Zusammenarbeit mit dem Anbieter von kostenlosen Lernmaterialien im Internet genau das ist, was wir suchen und uns dabei helfen wird, unser Aufklärungsprogramm ein ganzes Stück voranzubringen.

Kooperationen mit anderen Organisationen in der Vergangenheit hatten nicht immer zu den gewünschten Ergebnissen geführt, doch da wir nichts zu verlieren hatten, beauftragten wir e-classroom kurzerhand mit der Erstellung von Arbeitsblättern zum Thema Elefanten. 

Innerhalb von ein paar Wochen schon konnten wir aus den e-classroom-Statistiken erfahren, dass die Materialien von Lehrkräften sehr rege genutzt werden. 

Um dem guten Anklang Rechnung zu tragen, lassen wir jetzt auch Arbeitsblätter für blinde und sehbehinderte Lerner erstellen, die an Schulen in ganz Südafrika verteilt und auf den Websites von e-classroom und IFAW zum Download zur Verfügung stehen werden.

Wir stehen noch ganz am Anfang dieser Kooperation, aber es sieht so aus, als hätten wir für den IFAW Südafrika den richtigen Weg eingeschlagen, indem wir mit unserem Programm weiterhin konsequent das Ziel verfolgen, zu informieren, aufzuklären und Jung wie Alt für die Sache der Tiere zu begeistern.

--LCH

Post a comment

Experten

Cynthia Milburn, Direktorin Tierschutzaufklärung und -bildung
Direktorin Tierschutzaufklärung und -bildung
Nancy Barr, Programmdirektorin Kinder- und Jugendprogramm “Animal Action“
Programmdirektorin Kinder- und Jugendprogramm “Animal Action“