VIDEO: Operation WORTHY bringt Elfenbeinschmuggler zur Strecke

Im Jahr 2012 begründeten INTERPOL und der Internationale Tierschutz-Fonds gemeinsam die Operation WORTHY, eine Polizei-Operation zur Eindämmung des illegalen Handels mit Elfenbein und Nashorn.

Am ersten Tag der Operation, als ich mit unserem IFAW-Team in Sambia war, beschlagnahmten Undercover-Ermittler neun Krokodilhäute und zehn Elfenbein-Stoßzähne. Am Tag nach meiner Abreise wurde noch mehr Elfenbein konfisziert.

Polizeibeamte und INTERPOL-Mitarbeiter nahmen über 200 Personen fest und beschlagnahmten insgesamt fast zwei Tonnen Elfenbein, 20 Kilo Nashörner und automatische Schusswaffen.

Es wurden außerdem Löwen-, Leoparden- und Gepardenfelle, Krokodil- und Pythonhäute, lebende tropische Vögel und Schildkröten sowie andere geschützte Arten beschlagnahmt.

Über 320 Mitarbeiter aus Polizei, Zoll, Umweltpolizei, Veterinärmedizin, Flughafensicherheit, Tourismusbehörden und Staatsanwaltschaft nahmen an der Operation teil. Sie gingen gegen Wildtierschmuggler und kriminelle Vereinigungen auf Märkten, in Häfen, Läden, an Grenzübergängen und bei Straßenkontrollen vor.

Erfahren Sie mehr über die Operation WORTHY im Video. Wie immer, vielen Dank für Ihre treue Unterstützung.

--KA

Post a comment

Experten

Céline Sissler-Bienvenu,Direktorin Frankreich und frankophones Afrika
Direktorin Frankreich und frankophones Afrika
Mitglied des IFAW-Elefantenteams
IFAW-Elefantenexpertin
Grace Ge Gabriel, Regionaldirektorin Asien
Regionaldirektorin Asien
James Isiche, Regionaldirektor Ostafrika
Regionaldirektor Ostafrika
Jason Bell, Programmdirektor Elefanten, Regionaldirektor Südliches Afrika
Programmdirektor Elefanten, Regionaldirektor Südafrika
Peter Pueschel, Direktor Internationale Natur- und Umweltschutzabkommen
Direktor Internationale Natur- und Umweltschutzabkommen
Vivek Menon, Regionaldirektor Südasien
Regionaldirektor Südasien