VIDEO: Historische Freilassung von Amurtigern in Russland

Auf beiden Seiten des Erdballs wird die erfolgreiche Freilassung der Tiger in die geschützte Wildnis gefeiert. Es ist die bisher größte Auswilderung von Amurtigern in der Geschichte und markiert zugleich den Beginn einer Wiederansiedlung der Sibirischen Tiger in einem einstmals bedeutenden Tiger-Lebensraum im Osten Russlands. Für Natur- und Tierschützer ein herausragender Erfolg.

Die Freilassung der fünf Amurtiger, von denen es weltweit nur noch 360 wild lebende Tiere gibt, war der großartige Höhepunkt eines langen Rehabilitationsprozesses. Die Tiger waren als verwaiste Babys gerettet, monatelang aufgezogen und schließlich zum Ort ihrer Auswilderung gebracht worden. Wir haben dieses Projekt in Kooperation mit Special Inspection Tiger, dem A.N. Severtsov Institute of Ecology and Evolution, dem Phoenix Fund und der Wildlife Conservation Society (WCS) durchgeführt.

Um die Entwicklung der Tiger nach der Freilassung weiter beobachten zu können, werden sie mittels Satellitentechnologie von Wissenschaftlern überwacht.

Michael Booth

Unterstützen Sie unsere Arbeit zur die Rettung der letzten Tiger.

Post a comment

Experten

Dr. Maria (Masha) N. Vorontsova, Regionaldirektorin Russland und GUS
Regionaldirektorin Russland und GUS
Gail A'Brunzo, Leiterin IFAW Wildtierschutz
Leiterin Wildtierschutz, IFAW
Grace Ge Gabriel, Regionaldirektorin Asien
Regionaldirektorin Asien
Vivek Menon, IFAW Senior-Berater Strategische Partnerschaften
Senior-Berater Strategische Partnerschaften