Neues aus dem Grauwal-Forschungscamp: Riesige Bären sind hier!

Der besagte riesige Bär.

Sind Sie bereit?

Wir haben Bären gesehen!

Wilde, hungrige, riesige Bären sind hier!

Unsere Fotografin Oksana hatte sich in die Tundra aufgemacht, um Beeren zu pflücken.

Da war sie also, ein nettes ukrainisches Mädchen mit einem Korb voller Früchte in der rauen Tundra auf Sachalin.

Hirsche waren ganz in der Nähe, die Sonne schien, und eine Ente mit ihren Kleinen watschelte vorbei – es war die reinste Idylle.

Aber plötzlich sah Oksana etwas, das sie zunächst für einen Gorilla hielt.

Ein riesiger, klumpfüßiger, verzottelter Gorilla mitten in der Tundra.

Dann begriff Oksana allerdings, dass es etwas anderes war und kein Gorilla.

Und dieses Etwas kam immer näher, sah sehr ungehalten aus, weil weit und breit keine köstlichen Hirsche zu sehen waren.

Der Bär richtete sich auf und begann, diese seltsame, geweihlose Kreatur zu erschnuppern.

Glücklicherweise ist Oksana eine sehr erfahrene Zoologin.

Durch ihre jahrelange Berufserfahrung wusste sie, was in so einer Situation zu tun war.

Oksana pflückte weiter ihre Beeren.

Sie wartete bis der Bär sich beruhigte, dann nahm sie die Beeren und ging nach Hause.

Das Team und noch ein anderer wilder Zeitgenosse.

Ein paar Tage später beobachteten wir den Bären vom Leuchtturm aus.

Er graste ca. 50 Meter von unserem Camp entfernt. Aus der Entfernung sah er eher aus wie eine einsame Kuh.

Das Ereignis hielt uns nicht davon ab, den Geburtstag unseres geschätzten Kollegen Stefan zu feiern.

Er wurde 26, zu jung, um gelangweilt zu sein und zu alt, um unerfahren zu sein.

In alter Tradition, wie sie auf unseren Expeditionen immer gepflegt wird, tanzten wir, es gab Kuchen und wir machten eine Filmvorführung im Leuchtturm.

Draußen ist es stürmisch.

Wir haben schon seit einigen Wochen keine Untersuchungen mehr gemacht. Es hat aber nicht geregnet. Wir hoffen, dass der Sommer auch bald zu uns kommt.

Alles Gute und nehmen Sie sich vor Bären in Acht!

Post a comment

Experten

Dr. Maria (Masha) N. Vorontsova, Regionaldirektorin Russland und GUS
Regionaldirektorin Russland und GUS
Dr. Ralf Sonntag, Länderdirektor Deutschland
Länderdirektor Deutschland
Isabel McCrea, Regionaldirektorin Ozeanien
Regionaldirektorin Ozeanien
IFAW Japan Representative
Repräsentantin IFAW Japan
Patrick Ramage, Programmdirektor Wale
Programmdirektor Wale