Haie brauchen dringend Schutz

Der Autor spricht mit Dubais TV ONE über die Bedrohung der Haie. Klicken Sie auf das Bild, um das Video anzuschauen.Vor einer Woche nahm ich in Dubai an einem in Zusammenarbeit mit dem Umwelt- und Wasserministerium der Vereinigten Arabischen Emirate und den Filmemachern von Sharkquest Arabia veranstalteten Workshop zum Thema Haischutz teil. Der IFAW hat den Workshop organisiert und geleitet.

Schätzungen zufolge werden jährlich 70 Millionen Haie in erster Linie wegen ihrer Flossen getötet. Haiflossen werden für Haiflossensuppe verwendet, die man in China gern zu besonderen Anlässen serviert. Sie gilt sowohl als Delikatesse als auch als Statussymbol und angesichts der zunehmend wohlhabenden chinesischen Mittelschicht erfreut sich das Gericht wachsender Beliebtheit.

Wir sprechen uns gegen das so genannte „Shark-Finning“ aus, weil es grausam und unnötig ist. Dabei wird die Flosse dem Hai bei lebendigem Leib abgeschnitten und er wird anschließend ins Wasser zurückgeworfen, wo er qualvoll verendet.

In einem Interview in der TV-Nachrichtensendung Emirates 24/7 sprach ich über die weltweite Gefährdung der Haie. Die meisten Haiarten pflanzen sich nur sehr langsam fort und können deshalb selbst bei niedrigen Fischereiquoten leicht Opfer von Überfischung werden. Es gibt vermutlich 73 gefährdete Arten, deren Bestände mittlerweile auf 10 bis 20% ihrer ursprünglichen Größe dezimiert worden sind. So können sie ihre Rolle im Ökosystem nicht mehr erfüllen.

Im Interview erkläre ich, wie prekär die Lage der Haie ist und was wir tun können, um das Ruder für sie doch noch herumzureißen. Schauen Sie sich das Video an.

--RS

Post a comment

Experten

Azzedine Downes, Präsident und CEO
Präsident und CEO
Céline Sissler-Bienvenu,Direktorin Frankreich und frankophones Afrika
Direktorin Frankreich und frankophones Afrika
Dr. Elsayed Ahmed Mohamed, Regionaldirektor Mittlerer Osten
Regionaldirektor Mittlerer Osten
Dr. Maria (Masha) N. Vorontsova, Regionaldirektorin Russland und GUS
Regionaldirektorin Russland und GUS
Grace Ge Gabriel, Regionaldirektorin Asien
Regionaldirektorin Asien
Isabel McCrea, Regionaldirektorin Ozeanien
Regionaldirektorin Ozeanien
Jeffrey Flocken, Regionaldirektor Nordamerika
Regionaldirektor Nordamerika
Kelvin Alie, Programmdirektor Wildtierhandel
Programmdirektor Wildtierhandel
Peter Pueschel, Direktor Internationale Natur- und Umweltschutzabkommen
Direktor Internationale Natur- und Umweltschutzabkommen
Robert Kless, Leiter Wildtier-Kampagnen, IFAW Deutschland
Leiter Wildtier-Kampagnen, IFAW Deutschland
Vivek Menon, Regionaldirektor Südasien
Regionaldirektor Südasien