Das IFAW-Tierarztprojekt bei der Tiertafel: eine Zwischenbilanz

Bella und ihr Frauchen 2 Monate nach der OP - beide sind happy!Der IFAW unterstützt seit 2008 die Tiertafel Deutschland e.V. Dort wird Menschen geholfen, die sich die artgerechte Ernährung ihrer Haustiere nicht mehr leisten können. Meistens handelt es sich dabei um Hartz-IV-Empfänger und Rentner. Ihre Haustiere sind für diese Menschen wichtige Sozialpartner und Freunde. Deshalb soll gewährleistet werden, dass sie die Tiere nicht aus finanzieller Not vernachlässigen und/oder abgeben müssen. Wie der IFAW vertritt die Tiertafel die Auffassung, dass eine bessere Welt für Menschen und Tiere möglich ist.

Die Tiertafel hat derzeit Ausgabestellen in 20 deutschen Städten, in denen kostenlos Futter ausgeteilt wird. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter stehen den Haltern außerdem mit Rat und Tat zur Seite, in einigen Städten gibt es auch Hundetrainer.

Mit artgerechter Ernährung allein ist es jedoch nicht getan, natürlich werden die Tiere auch mal krank. Aber ein Tierarztbesuch ist für die meisten Tiertafel-Kunden viel zu teuer. Deshalb finanziert der IFAW seit 2010 eine Tierarztstelle für die Berliner Ausgabestelle der Tiertafel. Seit Juni 2011 behandelt dort Tierärztin Janine Bräuer die Hunde und Katzen in der Ausgabestelle Berlin-Treptow während der Tiertafel-Öffnungszeit. Der IFAW übernimmt einen Großteil der Kosten, die Tiertafel-Kunden müssen aber einen Eigenanteil zahlen und schon seit einigen Monaten bei der Tiertafel registriert sein.

Allein im letzten Jahr führte Janine 759 Behandlungen an 23 Ausgabetagen durch, das sind im Durchschnitt 33 Tiere pro IFAW-Praxistag, der offiziell von 11 bis 15 Uhr geht. An manchen Tagen allerdings ist der Andrang besonders hoch: Einmal behandelte Janine sogar 63 Tiere in fünf Stunden! Versteht sich von selbst, dass Janine und ihre Kolleginnen oft Überstunden machen, um alle Patienten versorgen zu können. Deren Halter warten oft geduldig stundenlang im Wartezimmer, weil es die einzige Chance für sie ist, ihren Lieblingen eine dringend notwendige Behandlung zukommen zu lassen.

Zusätzlich setzte Janine noch 13 Tage an, an denen sie dringende Operationen durchführen konnte. Das macht sie in ihrer dafür bestens ausgestatteten eigenen Kleintier-Praxis im Neuköllner Kiez, wo sie normalerweise arbeitet.

Mehr als einmal rettete Janine durch ihren Einsatz Leben oder stoppte den Verlauf bösartiger Erkrankungen. Nur eines von vielen dramatischen Beispielen war die Hündin Bella. Sie hatte einen Tumor im Auge, der sich bis zum Gehirn auszubreiten drohte. Das Auge mit dem Tumor musste entfernt werden. Die Operation war äußerst kompliziert und wäre für Bellas Frauchen unerschwinglich gewesen. Durch die enge Zusammenarbeit von Janine, dem IFAW und der Tiertafel konnte Bella operiert und gerettet werden. Jetzt geht es Bella wieder gut und ihr Frauchen ist erleichtert und glücklich über die Hilfe, die ihr zuteil wurde.

Dies ist nur einer von vielen Fällen, bei denen Tiere ohne die Hilfe unserer Tierärztin Janine vermutlich nicht überlebt oder einen langen Leidensweg vor sich hätten, weil die Besitzer sich den Tierarzt einfach nicht leisten können. Deshalb und weil wir sehen, dass der Bedarf riesengroß ist, planen wir, demnächst auch in Hamburg einen Tierarzt für die Tiertafel-Ausgabestelle zu engagieren. Hoffen wir, dass wir bald auch Hamburger Tiertafel-Kunden helfen können, wenn ihre Haustiere leiden oder sogar in Lebensgefahr schweben. 

Dörte von der Reith

Kommentar schreiben:

Experten

Alexa Kessler, Projektleiterin für den Bereich Haustiere, IFAW Deutschland
Projektleiterin für den Bereich Haustiere, IFAW Deutschland
Cora Bailey
Director, Community Led Animal Welfare (CLAW)
Cynthia Milburn, Direktorin Tierschutzaufklärung und -bildung
Direktorin Tierschutzaufklärung und -bildung
Dr. Ian Robinson, Vizepräsident für Kampagnen und internationale Angelegenheiten
Vizepräsident für Kampagnen und internationale Angelegenheiten
Gail A'Brunzo, Leiterin IFAW Wildtierschutz
Leiterin Wildtierschutz, IFAW
Hanna Lentz, Programm-Managerin/Campaignerin, IFAW Zentrale USA
Programm-Managerin/Campaignerin, IFAW Zentrale USA
Kate Nattrass Atema, Programmdirektorin Haustiere
Programmdirektorin Haustiere
Nancy Barr, Programmdirektorin Kinder- und Jugendprogramm “Animal Action“
Programmdirektorin Kinder- und Jugendprogramm “Animal Action“
Shannon Walajtys
Leiterin des Bereichs Katastrophenhilfe