Blickpunkt Libyen: Für Tiere im Zoo von Tripolis ist die Krise vorüber

Eine Löwin wartet im Zoo von Tripolis auf die Fütterung.Während vor acht Monaten rund um den Zoo von Tripolis noch der Krieg wütete, wendet sich dort nun langsam wieder alles zum Besseren.

Diesen Monat traf sich Dr. Hedia Baccar vom Internationalen Tierschutzfonds (IFAW) mit den Zoodirektoren, um die letzte Rate der Hilfszahlungen des IFAW zu übergeben und zu bestätigen, dass von behördlicher Seite für den Weiterbetrieb des Zoos grünes Licht gegeben wurde.

Zum ersten Mal haben wir vor acht Monaten über die Krise berichtet, als die Rebellenarmee eine Offensive auf Gaddafis Militärkomplex Bab-al-Aziziya in direkter Nachbarschaft des 900 Tiere beherbergenden Zoos startete.

Das Stammpersonal, das im Zoo zurückgeblieben war, hatte unter widrigsten Bedingungen, ohne Strom, ohne fließendes Wasser und ohne Futternachschub, die Tiere so gut wie möglich weiterversorgt.

IFAW-Mitarbeiterin Dr. Hedia Baccar erhält eine Auszeichnung von Zoodirektoren Dr. Abdulfatah Husni und Dr. Abdulmola Beshyah.

Dreizehn Tage, nachdem Gaddafis Regime gestürzt worden war, gelang es dem IFAW, dem Zoo zum ersten Mal finanzielle Unterstützung zukommen zu lassen.

Mit Eintreffen dieser ersten Gelder begann eine Phase fortlaufender Hilfszahlungen, die letzte Woche schließlich zu Ende ging. Während der Krisenzeit statteten Tierärzte Dr. Ian Robinson und Dr. Hedia Baccar gemeinsam mit Teams von IFAW-Mitarbeitern dem mutigen Zoopersonal und den Tieren mitten im Kriegsgebiet immer wieder Besuche ab.

„Es war ein großartiger Tag für mich. Die Tiere sind von nun an wieder versorgt und die Zooleitung hat sich überschwänglich für die Unterstützung durch den IFAW während der schwierigen Zeit bedankt“, so Dr. Hedia Baccar, IFAW-Beraterin für die Region Naher Osten.

„All das wäre ohne die treue Unterstützung von Spendern aus aller Welt nicht möglich geworden. Durch sofortige Spenden wurde Tieren, die unschuldig in diesen schrecklichen Konflikt geraten sind, das Leben gerettet.“ bedankt sich Dr. Ian Robinson, Leiter der IFAW-Tierrettung.

-- MB

Kommentare: 1

 
Gast
2 Jahre ago

Ich bin so froh, dass den Tieren geholfen wurde. Als ich dies im August 2011 gelesen habe. habe ich sofort gespendet.

Vielen Dank für Eure großartige Arbeit.

Viele liebe Grüße

Ellen

Post a comment

Experten

Kampagnenberater
Kampagnenberater
Brian Sharp, Leiter Rettungseinsätze, Einsatzkoordinator für Strandungen
Leiter Rettungseinsätze, Einsatzkoordinator für Strandungen
Dr. Ian Robinson, Vizepräsident für Kampagnen und internationale Angelegenheiten
Vizepräsident für Kampagnen und internationale Angelegenheiten
Gail A'Brunzo, Leiterin IFAW Wildtierschutz
Leiterin Wildtierschutz, IFAW
Katie Moore, Leiterin Marine Mammal Rescue and Research
Programmdirektorin Tierrettung
Shannon Walajtys
Leiterin des Bereichs Katastrophenhilfe
Vivek Menon, Regionaldirektor Südasien
Regionaldirektor Südasien