Russland: Ausgewilderte Tigerin Ilona meidet den Kontakt zu Menschen

Fotofallenaufnahme von Ilona ein Jahr nach ihrer Freilassung.

Nachdem wir erfahren hatten, dass an der nördlichen Grenze des Schutzgebiets Tigerspuren entdeckt worden waren, begaben sich am nächsten Morgen drei Mitarbeiter der wissenschaftlichen Abteilung des Schutzgebiets an den Ort, der ihnen von Einheimischen als Aufenthaltsort des Tigers beschrieben worden war.

Angesichts des einsetzenden Schneefalls war Eile geboten, um die Fährten zu finden, bevor diese komplett von Neuschnee bedeckt sein würden.

Als wir entlang einer Piste in Richtung des Dorfes am Rande des Schutzgebiets fuhren, sahen wir sie: Sogar von der Straße aus konnten wir die typischen Vertiefungen riesiger Tigerspuren erkennen. Sie gehörten Ilona.

Aufgrund unserer kontinuierlichen Beobachtung des Gebiets wussten wir, dass die Spuren im Schnee weniger als sechs Tage alt sein mussten.

Sogar von der Straße aus konnte unser Suchteam die charakteristische Tigerfährte erkennen.

Nachdem wir den Spuren der Tigerin über fast dreieinhalb Kilometer gefolgt waren, erkannten wir den Grund für Ilonas Anwesenheit dort: Im Schnee waren Wildschweinspuren erkennbar. Außerdem fanden wir Tigerkot mit Wildschweinhaar.

Mehrmals kreuzten sich die Spuren der Tigerin und der Wildschweine mit denen von Jägern und Hunden. Befragungen der Anwohner ergaben jedoch, dass keine Hunde vermisst wurden und niemand einen Tiger gesehen oder gehört hatte.

Daraus konnten wir schließen, dass Ilona außerhalb des Schutzgebiets sehr vorsichtig ist. Und es ist ein Zeichen dafür, dass sie sich sowohl innerhalb des Schutzgebiets als auch in der Nähe von Menschen gut an ihren Lebensraum angepasst hat.

Vyacheslav Kastrikin

Erfahren Sie mehr über die Arbeit des IFAW zum Schutz der Tiger.

Post a comment

Experten

Azzedine Downes, Präsident und CEO
Präsident und CEO
Beth Allgood, IFAW Länderdirektorin USA
Länderdirektorin USA
Céline Sissler-Bienvenu,Direktorin Frankreich und frankophones Afrika
Direktorin Frankreich und frankophones Afrika
Cynthia Milburn, Senior-Beraterin Strategieentwicklung
Senior-Beraterin Strategieentwicklung
Dr. Joseph Okori, Regionaldirektor Südliches Afrika und Programmdirektor Natursc
Regionaldirektor Südliches Afrika und Programmdirektor Naturschutz
Faye Cuevas, Esq., Vizepräsidentin
Vizepräsidentin
Grace Ge Gabriel, Regionaldirektorin Asien
Regionaldirektorin Asien
Kelvin Alie, IFAW Vizepräsident Natur- und Tierschutz
Vizepräsident
Patrick Ramage, Programmdirektor Meeresschutz
Programmdirektor Meeresschutz
Rikkert Reijnen, Programmdirektor Wildtierkriminalität
Programmdirektor Wildtierkriminalität