Indien: Verletzter Nebelparder kehrt nach Operation zurück in die Freiheit

Das halbwüchsige Nebelparderweibchen wurde von Dorfbewohnern entdeckt, die es der Forstabteilung der Merapani Range brachten. Inmitten strahlender Gesichter und klickender Kameras sprintete das halbwüchsige Nebelparderweibchen zurück in den Wald, nachdem es sich von der Operation durch unsere Tierärzte im Wildtier-Rehabilitationszentrum erholt hatte. Dorfbewohner in Assam hatten das verletzte Tier zuvor gefunden und gerettet.

Als die Mitarbeiter der Golaghat Forstverwaltung in Assam das halbwüchsige Nebelparderweibchen in unser Rehabilitationszentrum brachten, war es schwer verletzt. Es war von Dorfbewohnern gefunden worden, die es der Forstabteilung der Merapani Range im Bezirk Golaghat in Assam brachten.

Als wir das äußerst scheue Tier im Zentrum aufnahmen, um es medizinisch zu versorgen, litt es unter extremem Stress und großen Schmerzen, die von einer Stickwunde und einem Leistenbruch an der rechten Bauchseite sowie von einer Verletzung der Zunge herrührten. 

Nach Aussage des operierenden Tierarztes Dr. Basumatary deutetete die Stichwunde auf der rechten Bauchseite darauf hin, dass das Nebelparderweibchen Opfer eines Angriffs geworden war.Nach Aussage des operierenden Tierarztes Dr. Basumatary deuteten die Verletzung der Zunge und das geronnene Blut im Mundraum sowie eine Stichwunde auf der rechten Bauchseite darauf hin, dass das Nebelparderweibchen Opfer eines Angriffs geworden war.

Während die Wunde nach der Operation heilte und das Tier seine natürlichen Instinkte zurückerlangte, entschieden unsere Kollegen, die kleinste aller Großkatzen an ihrem Fundort im Merapani-Waldreservat an der Grenze von Assam zu Nagaland wieder freizulassen.

Während der abschließenden Untersuchung im Rehabilitationszentrum vor der Freilassung erhielt das Tier außerdem einen Mikrochip.

Dr. Muthu Kumarvel, Forstinspektor der indischen Waldbehörde Golaghat, würdigte die Pflege durch unsere Mitarbeiter im Rehabilitationszentrum mit den Worten: "Wir sind froh, dass der Nebelparder gerettet und behandelt werden konnte und jetzt wieder in die Freiheit im Merapani-Gebiet an der Grenze von Assam zu Nagaland zurückkehren kann."

Der leitende Tierarzt des Rehabilitationszentrums, Dr. Panjit Basumatary, der sich um das Nebelparderweibchen gekümmert hatte, war glücklich, dass sie wieder in ihren ursprünglichen Lebensraum in der Wildnis zurückgebracht werden konnte. “Ich hoffe, dass ihr künftig derartige Erlebnisse erspart bleiben werden. Um sie zu schützen, werden Mitarbeiter der Forstverwaltungen von Assam und Nagaland sie nun gemeinsam überwachen", sagte er weiter.

Der IFAW hat gemeinsam mit dem Wildlife Trust of India bisher sieben Nebelparder in Assam versorgt - fünf von ihnen aus dem West-Assam-Gebiet nahe des Manas-Nationalparks. Zwei Nebelparderpaare wurden bereits erfolgreich rehabilitiert und ausgewildert. Ein Männchen wird derzeit auf seine Freilassung vorbereitet wird. Zudem wurde 2010 ein vertriebenes heranwachsendes Jungtier in Silonijan dank der schnellen Hilfe durch unsere Mitarbeiter im Rehabilitationszentrum innerhalb eines Tages behandelt und wieder freigelassen. 

Das scheue Nebelparderweibchen ist wieder in die Freiheit im Merapani-Gebiet an der Grenze von Assam zu Nagaland zurückgekehrt.

Dies ist die erste Freilassung eines Nebelparders nach einem chirurgischen Eingriff - ein Grund mehr für unsere Tierärzte zur Freude!

Rupa Gandhi Chaudhary

Erfahren Sie mehr über die weltweite Tierrettungsarbeit des IFAW.

Post a comment

Experten

Kampagnenberater
Kampagnenberater
Brian Sharp, Leiter Rettungseinsätze, Einsatzkoordinator für Strandungen
Leiter Rettungseinsätze, Einsatzkoordinator für Strandungen
Céline Sissler-Bienvenu,Direktorin Frankreich und frankophones Afrika
Direktorin Frankreich und frankophones Afrika
Gail A'Brunzo, Leiterin IFAW Wildtierschutz
Leiterin Wildtierschutz, IFAW
Veterinarian, DVM, PhD - IFAW Beijing
Tierärztin, DVM, PhD
Katie Moore, Leiterin Marine Mammal Rescue and Research
Programmdirektorin Tierrettung
Shannon Walajtys, Leiterin IFAW Katastrophenhilfe
Leiterin des Bereichs Katastrophenhilfe
Vivek Menon, IFAW Senior-Berater Strategische Partnerschaften
Senior-Berater für Strategische Partnerschaften und Philanthropie