Hunde im abgelegenen Norden Kanadas freuen sich über ihre neuen Hütten

Hündin „Sky“ freute sich so sehr, als ich sie besuchte, dass sie gar nicht mehr aufhören konnte, mit dem Schwanz zu wedeln. Sky ist einer der Hunde, denen ich bei meinem letzten Besuch oben im hohen Norden begegnete. Und sie ist stolze Besitzerin einer neuen Hundehütte, über die sie offensichtlich überglücklich ist.

Sky lebt in einer kanadischen First Nations-Gemeinde. Die Winter sind hier lang und sehr kalt. Für Welpen und ältere Hunde kann das tödlich sein. Gleichzeitig haben viele Menschen nicht die Mittel, ihren Tieren einen angemessenen Unterschlupf zu bieten. Und es ist in ihrer Kultur nicht üblich, Hunde mit ins Haus zu nehmen. Deshalb leisten wir im Rahmen unseres Northern Dogs-Projekts nicht nur tierärztliche Hilfe und klären die Menschen in den Gemeinden über artgerechte Tierhaltung auf, sondern wir bringen ihnen auch schützende Hütten für ihre Hunde.

Stanford Owl, der wohl größte Hundefreund in der Gemeinde (und offizieller Tierwohlbeauftragter), erzählte mir, dass die Hunde, die eine Hütte bekommen, dies schon spürten, wenn er kommt. Sie würden sich dann noch überschwänglicher als sonst freuen – und das aus gutem Grund.

Die Hundehütten wurden von Schülern der College Heights Secondary School in Guelph, Ontario, unter Berücksichtigung hoher Qualitätsstandards gefertigt. Ihre Wände sind aus massiven Holzbrettern und bekommen eine dicke Schaumstoffisolierung. Das Dach besteht aus Asphalt-Schindeln – genau wie bei Häusern für Menschen.

Gemeinsam mit den Gemeinden arbeiten wir an langfristigen Verbesserungen der Haltungsbedingungen für die Hunde in den Gemeinden. Die Bereitstellung von warmen, bequemen Hütten für Hunde, die ansonsten draußen schlafen müssten, ist ein Teil unseres Projekts.

Ich möchte allen danken, die dazu beigetragen haben, dass Hunde wie Sky jetzt ihr eigenes kleines Zuhause haben: den Schülern der College Heights Secondary School für ihre tatkräftige Unterstützung, Stanford Owl für die Koordination der Lieferungen und für seinen Einsatz für die Hunde in seiner Gemeinde und vor allem allen IFAW Unterstützern, die den Bau der Hütten überhaupt erst möglich gemacht haben!

Janice Hannah

Erfahren Sie mehr über unser Northern-Dogs-Projekt.

Post a comment

Experten

Cynthia Milburn, Senior-Beraterin Strategieentwicklung
Senior-Beraterin Strategieentwicklung
Janice Hannah, Leiterin des IFAW Northern-Dogs-Projekts
Leiterin des Northern-Dogs-Projekts
Kate Nattrass Atema, Programmdirektorin Haustiere
Programmdirektorin Haustiere
Veterinarian, DVM, PhD - IFAW Beijing
Tierärztin, DVM, PhD
Shannon Walajtys, Leiterin IFAW Katastrophenhilfe
Leiterin des Bereichs Katastrophenhilfe