Der Hundetransport von Bosnien nach Deutschland im Überblick

IFAW Mitarbeiterin Ellie Milano mit einem der geretteten Hunde.

In den letzten Monaten des Jahres 2015 hat sich unser IFAW Haustierteam in ein Rettungsteam verwandelt. Im Rahmen unseres Gemeindeentwicklungsprogramms, das wir unter anderem im bosnischen Jajce durchführen, haben wir dafür gesorgt, dass das dortige Tierheim geschlossen werden kann und die 66 dort lebenden Hunde an liebevolle neue Besitzer in Deutschland vermittelt werden.

Für den Fall dass Sie einen Blogbeitrag über den spektakulären Hundetransport verpasst haben, finden Sie unten alle Beiträge noch einmal im Überblick. Unsere IFAW Mitarbeiterinnen Kati Loeffler, Ellie Milano und Kate Atema, die für die Durchführung des Transports verantwortlich waren, haben uns mit ihren rührenden und spannenden Berichten über den Transport forwährend auf dem Laufenden gehalten:

Schließung des Tierheims 19. Oktober 2015

Vom Tierheim in die Quarantäne-Station 29. Oktober 2015

Ankunft im neuen Leben 27. November 2015

In der Quarantäne-Station 15. Dezember 2015

Alle 66 Hunde sind in ihrem Zuhause angekommen 14. Januar 2016

Azzedine Downes

Post a comment

Experten

Kampagnenberater
Kampagnenberater
Brian Sharp, Leiter Rettungseinsätze, Einsatzkoordinator für Strandungen
Leiter Rettungseinsätze, Einsatzkoordinator für Strandungen
Céline Sissler-Bienvenu,Direktorin Frankreich und frankophones Afrika
Direktorin Frankreich und frankophones Afrika
Katie Moore, Leiterin Marine Mammal Rescue and Research
Programmdirektorin Tierrettung
Shannon Walajtys, Leiterin IFAW Katastrophenhilfe
Leiterin des Bereichs Katastrophenhilfe
Vivek Menon, IFAW Senior-Berater Strategische Partnerschaften
Senior-Berater für Strategische Partnerschaften und Philanthropie