Charity-Lesung zugunsten des IFAW am Welt-Elefantentag in Travemünde

Durch die ernsten Bedrohungen für die asiatischen und afrikanischen Elefantenpopulationen ist jeder Elefant wichtig. Der IFAW rettet und rehabilitiert verletzte und verwaiste Elefanten, um sie wieder in die Wildnis zu entlassen und schützt die Orte, an denen sie leben. Der 12. August wird seit einigen Jahren als Welt-Elefantentag begangen.

In diesem Jahr hatten wir die Chance, zusammen mit der engagierten Buchautorin und Unternehmerin Kerstin Plehwe im ATLANTIC Grand Hotel in Travemünde anlässlich einer Charity-Lesung zugunsten des IFAW, unsere Arbeit einem breiten Publikum vorzustellen.

Frau Plehwe hatte auf Facebook für die Veranstaltung geworben, das Hotel hatte Plakate gedruckt und einen Hinweis auf die Hotelseite gestellt und einige in Lübeck und Travemünde erscheinenden Lokalzeitungen hatten auf das Event hingewiesen.  

Interessierte umlagerten unseren Info-Tisch im Hotelgarten. Wir informierten sie über die gesamte Bandbreite des IFAW und natürlich auch über das Fokus-Thema des Tages: unsere Projekte zum Schutz der Elefanten, insbesondere das Projekt zur Rettung von Elefantenwaisen in Simbabwe. Bei persönlichen Gesprächen mit IFAW-Förderern und Interessierten waren auch die Wölfe, Wale und Robben Thema. Geografisch bewegten wir uns dabei zwischen dem Polarkreis und dem südlichen Afrika.

Kai Plesse, Direktor des ATLANTIC Grand Hotels, erklärte, warum so ein Event an einem solchen Tag für ein Fünf-Sterne-Hotel wie das von ihm geleitete Haus sehr wichtig ist. Das Hotel stellte sämtliche Örtlichkeiten kostenfrei zur Verfügung und spendierte Frühstücksgutscheine für die Tombola. 

Im Anschluss an die beeindruckende Ansprache folgten circa 70 Interessierte der Präsentation des IFAW und der Vorstellung des Projektes für Elefantenwaisen in Simbabwe. Bilder und ein Film über den Umzug der Elefanten von der Aufzuchtstation in das vom IFAW mitfinanzierte Auswilderungsgehege veranschaulichten das Projekt.

Das Schicksal der Elefantenwaisen bewegte das Publikum und wir erhielten sehr positives Feedback für unsere Arbeit.

Nach unserem Vortrag nahm Frau Plehwe uns durch eine lebhafte und anschauliche Lesung aus ihrem Buch „Die Weisheit der Elefanten“ mit auf eine spannende Reise in den Krüger-Nationalpark, in dem sie ihre Ausbildung zur Rangerin absolvierte. Hier zählte zu ihren spannendsten Begegnungen tatsächlich die mit einer Elefantenherde, deren Leit-Elefantin sich den Rangern mutig entgegengestellt hatte. Da wir aber schon Regel Nummer Eins „Nicht bewegen“ gelernt hatten und Frau Plehwe wohlbehalten und munter auf der Bühne anzutreffen war, wussten alle, dass diese Begegnung ebenso glimpflich abgelaufen war wie die mit Leoparden und anderen Wildtieren.

Mit einer Tombola, deren Preise nicht nur vom Hotel, sondern hauptsächlich auch von Travemünder Kaufleuten gesponsert worden waren, einer Buchsignierung und Gesprächen über die vielen Eindrücke rund um das Thema Elefanten fand der Tag einen sehr harmonischen Ausklang.

Es sind viele Spenden für unsere Arbeit zum Schutz und zur Rettung von Tieren auf der ganzen Welt zusammengekommen. So gingen beispielsweise die Erlöse aus der Tombola an den IFAW und Frau Plehwe spendete einen Teil pro verkauftem Buch. Außerdem startete sie eine Spendenaktion auf Facebook und die Künstlerin Carin Reitmayr spendete 50% des Verkaufserlöses ihrer speziell für diesen Anlass handgefertigten Keramik-Becher.

Es war sehr interessant zu erfahren, wie viele Menschen eine besondere Beziehung zu Elefanten haben; wie sehr das Schicksal der Elefanten die Menschen bewegt und wie viele der Anwesenden anlässlich des Tages sogar mit Elefanten-Accessoires erschienen waren. Wir sahen Elefanten-Ketten, Armbänder mit Elefanten, Blusen mit Elefanten-Motiven und sogar Kleider mit aufgedruckten Elefanten.

Alles in allem ein schönes und rundum gelungenes Event! Wir freuen uns schon jetzt auf zukünftige Veranstaltungen.

 

 

Post a comment

Experten

Céline Sissler-Bienvenu,Direktorin Frankreich und frankophones Afrika
Direktorin Frankreich und frankophones Afrika
Dr. Joseph Okori, Regionaldirektor Südliches Afrika und Programmdirektor Natursc
Regionaldirektor Südliches Afrika und Programmdirektor Naturschutz
Faye Cuevas, Esq., Vizepräsidentin
Vizepräsidentin
Grace Ge Gabriel, Regionaldirektorin Asien
Regionaldirektorin Asien
James Isiche, Regionaldirektor Ostafrika
Regionaldirektor Ostafrika
Jason Bell, IFAW Vizepräsident Natur- und Tierschutz
Vizepräsident Natur- und Tierschutz
Vivek Menon, IFAW Senior-Berater Strategische Partnerschaften
Senior-Berater für Strategische Partnerschaften und Philanthropie