Besuch unseres Tierarztprojekts in Berlin

Engagement mit Herzblut - aus 6 Wochen wurden 8 Jahre

Die Tierärztin Janine Bräuer kam ursprünglich für 6 Wochen als Vertretungs-Tierärztin zu unserem Projekt: Aus diesen Wochen wurden 8 Jahre Engagement mit Herzblut.

Alle 14 Tage samstags, nachdem ihre eigene Praxis geschlossen ist, fahren Janine Bräuer, ihr Mann Christian und ihre Mitarbeiterin zur Berliner Tiertafel, um in der dort ansässigen, vom IFAW finanzierten Tierarztpraxis die Hunde, Katzen, Hamster und Meerschweinchen der Begünstigten der Tiertafel medizinisch zu versorgen. Janines Ansatz ist, dass sie kein Tier unbehandelt wegschickt. Und so dauern ihre Arbeitstage mitunter bis in die Abend- und Nachtstunden. In Spitzenzeiten behandelt sie bis zu 60 Tiere an einem Nachmittag. Die Tiere erhalten medizinische Versorgung und Medikamente. Operationen führt Janine in ihrer eigenen Praxis durch. Die Tierhalter zahlen, was sie erübrigen können. Den Rest steuert der IFAW bei.

Viele Menschen erfahren hier erstmalig Hilfe für ihr geliebtes Haustier. Janine erzählte bei unserem Besuch am 10. November, dass sich seit Beginn des Projektes der Gesundheitszustand der Tiere allgemein sehr verbessert hat und dass sie nun nicht mehr nur akute Probleme behandelt, sondern sogar Vorsorgemaßnahmen durchführen kann.

Einige unserer Förderer besuchten mit uns gemeinsam das Projekt. Die Motivation und das Herzblut, das Janine und ihr Mann für unser Projekt vergießen, waren beeindruckend und motivierend zugleich.

Das Projekt der Berlner Tiertafel:

Unsere Partnerorganisation Berliner Tiertafel e.V. unterstützt seit 2008 Menschen, die unverschuldet finanziell in Not geraten sind. Alle 14 Tage werden dort Hunde und Katzen von bedürftigen Haltern mit Nahrung versorgt.

Zu jedem Ausgabetag kommen bis zu 300 bedürftige Menschen aus Berlin und Umgebung - hauptsächlich Hartz-IV-Empfänger und Menschen mit kleiner Rente - um Futter für ihre Vierbeiner zu bekommen. Wichtig dabei: Das Tier muss schon vor der Bedürftigkeit im Haushalt gewesen sein.

Da es in Berlin und Umgebung keine weitere Einrichtung dieser Art gibt, kommen manche Menschen von ziemlich weit her. In den Räumlichkeiten der Berliner Tiertafel unterhalten wir die Tierarztpraxis, die wir am 10. November besuchten.

Im Spätsommer 2018 starteten wir eine Petition an den Berliner Justizsenator Dr. Dirk Behrendt zum Erhalt der Tiertafel, da die Räumlichkeiten, in denen sich die Tiertafel und unser Tierarztprojekt befinden, einem Neubau weichen müssen. Unsere Petition wurde von mehr als 20.000 Menschen – darunter auch viele IFAW-Förderer – unterzeichnet. Jetzt zeichnet sich eine Lösung ab und mögliche neue Räume werden angeschaut. Wenn alles gut läuft, können wir schon 2019 in neue Räume ziehen und unser Tierarztprojekt wie gewohnt weiterführen.

Wir danken Janine, ihrem Mann und unseren Förderern für das treue Engagement für dieses Projekt!

Post a comment

Experten

Cynthia Milburn, Senior-Beraterin Strategieentwicklung
Senior-Beraterin Strategieentwicklung
Janice Hannah, Leiterin des IFAW Northern-Dogs-Projekts
Leiterin des Northern-Dogs-Projekts
Kate Nattrass Atema, Programmdirektorin Haustiere
Programmdirektorin Haustiere
Veterinarian, DVM, PhD - IFAW Beijing
Tierärztin, DVM, PhD
Shannon Walajtys, Leiterin IFAW Katastrophenhilfe
Leiterin des Bereichs Katastrophenhilfe