Überwältigende Hilfsbereitschaft: Menschen aus aller Welt haben Handschuhe für Koalas genäht

Die Autorin mit einem verletzten Koala.

Unser Aufruf, für die verbrannten Pfoten der Koalabären nach den Buschfeuern in Australien Handschuhe zu nähen, ist auf überwältigende Resonanz gestoßen.

Hilfsbereite Menschen aus Australien, Europa, Kanada und den USA haben uns Fäustlinge für die Koalas geschickt. Tausend Dank an alle, die sich die Zeit genommen haben, uns zu helfen!

Es sind so viele Menschen unserem Aufruf gefolgt, dass wir jetzt mehr als genug Handschuhe haben.

Die Aktion begann als kleine lokale Initiative. Wir werden in Australien künftig auch mit den Menschen vor Ort zusammenarbeiten, um kuschelige Beutel für Wildtiere wie Opposums, Kängurus uns Wallabys produzieren, da diese Tiere ebenfalls von Buschfeuern gefährdet sind.

Danke nochmals für Ihre großartige Unterstützung!

Josey Sharrad

Erfahren Sie mehr darüber, wie der IFAW Tiere weltweit rettet und schützt.

Post a comment

Experten

Kampagnenberater
Kampagnenberater
Brian Sharp, Leiter Rettungseinsätze, Einsatzkoordinator für Strandungen
Leiter Rettungseinsätze, Einsatzkoordinator für Strandungen
Céline Sissler-Bienvenu,Direktorin Frankreich und frankophones Afrika
Direktorin Frankreich und frankophones Afrika
Katie Moore, Leiterin Marine Mammal Rescue and Research
Programmdirektorin Tierrettung
Shannon Walajtys, Leiterin IFAW Katastrophenhilfe
Leiterin des Bereichs Katastrophenhilfe
Vivek Menon, IFAW Senior-Berater Strategische Partnerschaften
Senior-Berater für Strategische Partnerschaften und Philanthropie