Kapstadt: Hilfe für die Tiere der Armen

Es herrscht eine weit verbreitete Meinung, dass arme Menschen keine Haustiere halten sollten. Die Menschen, die diese Meinung vertreten, sollten die Patienten der Mdzananda-Tierklinik treffen, die vom IFAW zur Behandlung von Hunden und Katzen in Khayelitsha, Südafrika, unterhalten wird. Khayelitsha ist eine wuchernde Mischung aus Slum und preiswerten öffentlich geförderten Wohnungen in den "Cape Flats" - einem Teil von Kapstadt, in dem mindestens eine Million Menschen leben.

Große Tierliebe trotz wirtschaftlicher Härten

Die Tierhalter aus Khayelitsha sind bekannt dafür, dass sie sich um ihre Hunde und Katzen kümmern und sie lassen sich allerhand einfallen, um ihre Tiere in die Klinik des IFAW zu transportieren.

Da der Transport von Tieren in öffentlichen Verkehrsmitteln verboten ist und die meisten Menschen keine privaten Fahrzeuge besitzen, kommen die Tiere in Einkaufswagen, Fahrradkörben oder werden von ihren Besitzern auf behelfsmäßigen Transportvorrichtungen in die Klinik gezogen. Manche Leute gehen natürlich auch einfach mit ihrem Hund an der Leine zur Klinik.

Wenig Kliniken und viele Tiere, die Hilfe brauchen

Die meisten Menschen in Khayelitsha sorgen sehr liebevoll für ihre Tiere und tun alles, um sie behandeln zu lassen, wenn ihre Tiere krank sind. Allerdings wissen viele nicht, welche Art von Behandlung ein Tier braucht. Die Mdzananda-Tierklinik ist eine der wenigen tierärztlichen Einrichtungen in der Gemeinde. Die Klinik hat sechs Tage pro Woche geöffnet. Alle Behandlungen sind kostenfrei, obwohl sie von der Stadtverwaltung Kapstadt keine finanzielle Unterstützung erhält.

Alle festangestellten Mitarbeiter der  Klinik kommen aus der Umgebung. Darüber hinaus gibt es mehrere engagierte lokale und internationale Tierärzte sowie ehrenamtliche Helfer, die regelmäßig ihre Freizeit opfern, um den kranken Tieren zu helfen. Dieser gemeindeorientierte Ansatz spiegelt die Herangehensweise des IFAW wider, Gemeinden bei der Lösung ihres Problems aktiv einzubeziehen.

Das Hunde- und Katzenprojekt des IFAW ist aus Khayelitsha nicht mehr wegzudenken. Bekannt unter seinem örtlichen Namen "Mdzananda" ist eine der bekanntesten Tierschutzeinrichtungen in Kapstadt.