Beth Allgood, Kampagnen-Direktorin, USA

Beth Allgood

Kampagnen-Direktorin, USA

Beth Allgood ist für die strategische Entwicklung und Implementierung der US-Projekte und -Kampagnen des IFAW verantwortlich. Dabei liegt ihr Schwerpunkt auf der Rolle der USA im Elfenbeinhandel, beim illegalen Wildtierhandel und bei Sicherheitsfragen im Bereich Wildtierschutz. Außerdem leitet Beth das Caribbean Emerging Wildlife Conservation Leaders-Programm und ist Ansprechpartnerin beim IFAW für das „Save the Elephants”-Projekt, das in Zusammenarbeit mit der Clinton Global Initiative durchgeführt wird.

In ihrer vorherigen Position als US-Kampagnen-Managerin im IFAW Büro in Washington, DC, kümmerte sich Beth um die strategische Entwicklung und Implementierung der US-Kampagnen des IFAW zum Schutz der Wale, gegen illegalen Wildtierhandel und für den Elefantenschutz. Beth wurde in der Washington Post zum Thema Wale sowie in der USA Today zum illegalen Wildtierhandel zitiert. Auch in anderen Medien wie bei CNN und und dem Boston Globe ist sie präsent.
 

Beruflicher Werdegang

  • Senior Policy Advisor, The Nature Conservancy, Arlington, USA
  • Congressional Liaison and Government Aid Agency Liaison, World Wildlife Fund-US, Washington DC, USA
  • Project Manager, US Agency for International Development (USAID), Washington DC, USA

Schulische Ausbildung

  • Master of Science, Business Management, Boston University in Rom, Italien
  • Bachelor of Arts, International Affairs, James Madison University, USA

IFAW Veröffentlichungen