Helfen Sie, die Koalas von Victoria zu schützen!

Helfen Sie, die Koalas von Victoria zu schützen!

Vertrieben aus ihrem ursprünglichen Lebensraum, haben die Koalas im äußersten Südwesten des australischen Bundesstaates Victoria keine andere Wahl, als in die Eukalyptusplantagen abzuwandern. Sie müssen dort Zuflucht suchen, weil ihr natürlicher Lebensraum verschwindet. Aber dies ist kein sicherer Rückzugsort für die Koalas.

Denn schlussendlich wird auch ihr neues Zuhause abgeholzt. Die Bäume fallen oft zusammen mit den Koalas, die für das menschliche Auge verborgen, versteckt in den hohen Wipfeln schlafen.

Seit über vier Jahren setzen wir uns für eine strengere Regelung ein, die helfen soll, die Koalas vor der Holzernte zu schützen. Im Januar 2017 führte die Regierung von Victoria endlich die seit langem erwartete „Koala-Management-Strategie“ ein.

Wir hoffen, dass diese Regelung einige Verbesserungen mit sich bringt, da die Holzindustrie nun Maßnahmen zum Schutz für die Koalas entwickeln und Koala-Beobachter auf jeder Plantage bereitstellen muss.

Die Vorschriften sind zwar gut gemeint, greifen jedoch zu kurz. Besonders kritisch ist eine wichtige und alles entscheidende Auslassung: Nirgends wird vorgegeben, dass die Unternehmen den Lebensraum der Koalas sicherstellen oder nachhaltig schützen müssen, wenn die Bäume einmal abgeholzt sind.

Unternehmen müssten einen Teil ihrer großen Gewinne bereitstellen, um den Lebensraum der Koalas dauerhaft zu schützen und Wildtierkorridore zu errichten, so dass die vertriebenen Tiere irgendwo dauerhaft leben können.

Eine kurze Mitteilung an Umweltministerin Lily D’Ambrosio kann helfen, die Koalas zu schützen. Wir haben eine E-Mail als Vorlage für Sie vorbereitet. Um sie effektiver zu gestalten, können Sie sie auch personalisieren. Bitte achten Sie darauf, dass Sie jederzeit höflich sind.

Jetzt Petition unterzeichnen

Vertrieben aus ihrem ursprünglichen Lebensraum, haben die Koalas im äußersten Südwesten des australischen Bundesstaates Victoria keine andere Wahl, als in die Eukalyptusplantagen abzuwandern. Sie müssen dort Zuflucht suchen, weil ihr natürlicher Lebensraum verschwindet. Aber dies ist kein sicherer Rückzugsort für die Koalas.

Denn schlussendlich wird auch ihr neues Zuhause abgeholzt. Die Bäume fallen oft zusammen mit den Koalas, die für das menschliche Auge verborgen, versteckt in den hohen Wipfeln schlafen.

Seit über vier Jahren setzen wir uns für eine strengere Regelung ein, die helfen soll, die Koalas vor der Holzernte zu schützen. Im Januar 2017 führte die Regierung von Victoria endlich die seit langem erwartete „Koala-Management-Strategie“ ein.

Wir hoffen, dass diese Regelung einige Verbesserungen mit sich bringt, da die Holzindustrie nun Maßnahmen zum Schutz für die Koalas entwickeln und Koala-Beobachter auf jeder Plantage bereitstellen muss.

Die Vorschriften sind zwar gut gemeint, greifen jedoch zu kurz. Besonders kritisch ist eine wichtige und alles entscheidende Auslassung: Nirgends wird vorgegeben, dass die Unternehmen den Lebensraum der Koalas sicherstellen oder nachhaltig schützen müssen, wenn die Bäume einmal abgeholzt sind.

Unternehmen müssten einen Teil ihrer großen Gewinne bereitstellen, um den Lebensraum der Koalas dauerhaft zu schützen und Wildtierkorridore zu errichten, so dass die vertriebenen Tiere irgendwo dauerhaft leben können.

Eine kurze Mitteilung an Umweltministerin Lily D’Ambrosio kann helfen, die Koalas zu schützen. Wir haben eine E-Mail als Vorlage für Sie vorbereitet. Um sie effektiver zu gestalten, können Sie sie auch personalisieren. Bitte achten Sie darauf, dass Sie jederzeit höflich sind.