VIDEO: Großartige Erfolge, die unsere Unterstützer möglich gemacht haben

Dank der Hilfe unserer Unterstützer ist 2014 ein denkwürdiges Jahr für den Tierschutz geworden. Ich denke dabei an die vielfältigen Erfolge, die wir bei der Rettung und beim Schutz von Tieren weltweit im letzten Jahr erzielen konnten.

Es erfüllt mich mit großer Freude, wie sehr Tieren und auch Menschen durch den unermüdlichen Einsatz der IFAW Mitarbeiter sowie dank unserer lokalen Partnerorganisationen und vor allem dank der finanziellen Hilfe all unserer Unterstützer geholfen werden konnte.

In Elfenbeinküste in Westafrika haben wir seltene Waldelefanten vor dem sicheren Tod bewahrt: In einer aufwändigen Umsiedlungsaktion haben wir sie aus einer Gegend evakuiert, wo es oft zu gewaltsamen Zusammenstößen zwischen Elefanten und Bewohnern gekommen war. Die Regierung in Elfenbeinküste hatte den IFAW um Hilfe gebeten, um für den eskalierenden Konflikt zwischen Menschen und Elefanten in der Region eine Lösung zu finden, ohne dabei Tiere zu töten. Die großangelegte Umsiedlung erforderte eine monatelange Vorbereitung. Ein IFAW Team machte sich Anfang des Jahres auf den Weg nach Daloa, um die Elefanten aufzuspüren, einzufangen und in den 400 Kilometer entfernten sicheren Azagny-Nationalpark zu bringen. Zum Schluss haben wir die Elefanten mit GPS-Halsbändern versehen, um ihre Wanderrouten weiter mitverfolgen zu können.

In einer abgeschiedenen Region Russlands haben wir fünf Amurtiger erfolgreich ausgewildert. Weltweit existieren von dieser Art nur noch 360 wildlebende Tiere. Die mit Spannung erwartete Auswilderung war der Höhepunkt des monatelangen Rehabilitationsprozesses, den die geretteten Tigerwaisen zuvor durchlaufen hatten.

Außerdem haben wir uns um verwaiste Bärenjungen in Russland gekümmert, um in Gefangenschaft lebende Großkatzen in den USA sowie um eine Vielzahl von Tieren in Bosnien-Herzegowina, Indonesien und in der Ukraine, die Opfer von Naturkatastrophen wie Überschwemmungen, Tornados, Vulkanausbrüchen oder bewaffneten Konflikten geworden waren.

Darüber hinaus konnten wir im vergangenen Jahr einen großen Sieg für den Schutz von Haien und Rochen erzielen: Auf der UN-Artenschutzkonferenz wurde entschieden, sie in die Liste der bedrohten Arten aufzunehmen beziehungsweise ihren Schutz zu verbessern. Auch für die Wale gab es große Erfolge: Der Internationale Gerichtshof hat in seinem Urteil Japans den angeblich "wissenschaftlichen" Walfang für illegal erklärt. Weiterhin hat die Welthandelsorganisation (WTO) das EU-Handelsverbot für Robbenprodukte erneut bestätigt. Dies freut uns besonders, da wir uns bereits seit unserer Gründung vor 45 Jahren für ein Ende der Robbenjagd einsetzen.

Im Rahmen unseres Haustierprogramms Community Led Animal Welfare (CLAW) leisten unsere Mitarbeiter kontinuierlich in den ärmsten Gegenden Südafrikas tierärztliche Hilfe – dort, wo die Menschen sonst keinen Zugang zu tiermedizinischer Versorgung haben. Und in Mexiko mobilisierte die Humane Society of Cozumel, eine unserer mexikanischen Partnerorganisationen, im letzten Jahr 20 Tierärzte und freiwillige Helfer für eine Kastrationskampagne. So konnten innerhalb von vier Tagen insgesamt 810 Hunde und Katzen kastriert werden. Und dies sind nur zwei der vielen Projekte, die wir für Haustiere durchführen.

Ich möchte heute all unseren Unterstützern im Namen der Tiere danken. Denn ihr Überleben und Wohlergehen verdanken sie der Hilfe von tierlieben Menschen wie Ihnen.

Azzedine Downes

Helfen Sie uns, auch in diesem Jahr Tiere in Not zu retten und zu versorgen.

Post a comment

Experten

Kampagnenberater
Kampagnenberater
Brian Sharp, Leiter Rettungseinsätze, Einsatzkoordinator für Strandungen
Leiter Rettungseinsätze, Einsatzkoordinator für Strandungen
Céline Sissler-Bienvenu,Direktorin Frankreich und frankophones Afrika
Direktorin Frankreich und frankophones Afrika
Gail A'Brunzo, Leiterin IFAW Wildtierschutz
Leiterin Wildtierschutz, IFAW
Veterinarian, DVM, PhD - IFAW Beijing
Tierärztin, DVM, PhD
Katie Moore, Leiterin Marine Mammal Rescue and Research
Programmdirektorin Tierrettung
Shannon Walajtys, Leiterin IFAW Katastrophenhilfe
Leiterin des Bereichs Katastrophenhilfe
Vivek Menon, IFAW Senior-Berater Strategische Partnerschaften
Senior-Berater Strategische Partnerschaften