VIDEO: Gerettete russische Bärenwaisen werden nach und nach selbständig

In dem Video sind die putzigen Bärenjungen aus unserer IFAW Rettungsstation in Russland zu sehen. Den Bericht unten erhielten wir von unserer IFAW Kollegin Mila Danilova aus unserem Büro in Russland.

 

Babyboom in der IFAW Rettungsstation für Bären in Russland! Unser engagiertes Team kümmert sich zurzeit um elf Bärenjunge aus fünf verschiedenen Würfen. Das Video zeigt die verschiedenen Stadien der Rehabilitation der kleinen Bären.

Alle Bärenjungen wurden im Januar ungefähr zur selben Zeit geboren. Als sie in der Rettungsstation ankamen, waren sie winzig und konnten nur aus der Flasche trinken. Anfang April lernten sie dann auch, aus einer Schüssel zu fressen.

Glauben Sie mir, das war eine anstrengende Zeit für unser Team. Denn obwohl die Bären hungrig waren, wollten sie nur ihre Flasche.

Sie rochen das leckere Futter, wussten aber nicht, wie sie rankommen sollten. Pfleger als auch Bären waren nach jeder der fünf täglichen Fütterungen völlig erschöpft und mit Haferbrei verschmiert.

Mitte April sind die Bärenjungen aus dem Höhlenhaus ins weitläufige Waldgehege gezogen, wo sie sich langsam mit dem Leben in der Natur vertraut machen. Am Anfang bekamen sie genauso viel Futter wie im Höhlenhaus, doch wir werden die Portionen mit der Zeit immer weiter reduzieren, da sie auch in ihrer Umgebung Nahrung wie Pflanzen und Insekten finden können.

Maria (Masha) N. Vorontsova

Helfen Sie uns, die verwaisten Bären in der Rettungsstation zu versorgen.

Post a comment

Experten

Kampagnenberater
Kampagnenberater
Brian Sharp, Leiter Rettungseinsätze, Einsatzkoordinator für Strandungen
Leiter Rettungseinsätze, Einsatzkoordinator für Strandungen
Dr. Ian Robinson, Vizepräsident für Kampagnen und internationale Angelegenheiten
Vizepräsident für Kampagnen und internationale Angelegenheiten
Gail A'Brunzo, Leiterin IFAW Wildtierschutz
Leiterin Wildtierschutz, IFAW
Katie Moore, Leiterin Marine Mammal Rescue and Research
Programmdirektorin Tierrettung
Shannon Walajtys
Leiterin des Bereichs Katastrophenhilfe
Vivek Menon, Regionaldirektor Südasien
Regionaldirektor Südasien